Königtours - Ihr Visaspezialist

Aktuell

Alle News …weiter

Einreiseverbot für die USA – 3. Version! ...weiter
Geänderte Zustellzeiten bei UPS ...weiter
Beantragung E-Visa Kenia: Störungen behoben ...weiter
Nigeria: Verzögerungen bei Bearbeitung Nigeria-Visa ...weiter
Präsidentschaftswahlen in Kenia ...weiter

Thailand Visa On Arrival

Thailand Visa on Arrival
Visa On Arrival Thailand sind Staatsangehörigen weniger Länder vorbehalten.

Verwechslung der Visa bei Ankunft mit visumfreier Einreise

Die Option, ein Visa on Arrival für touristische Zwecke in Thailand zu beantragen, haben ausschließlich die Staatsbürger folgender Länder:

  • Andorra, Äthiopien, Bhutan, Bulgarien, China, Estland, Indien, Kasachstan, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Malediven, Malta. Mauritius, Oman, Polen, Rumänien, Russland, Saudi Arabien, Slowakei, Slowenien, Taiwan, Tschechische Republik, Ungarn, Ukraine, Zypern.


Einreiseerlaubnis statt Visa On Arrival Thailand

Entgegen der weit verbreiteten Annahme gibt es Visa bei Ankunft in Thailand nicht für Deutsche, Österreicher, Schweizer und Reisende aus folgenden Staaten:

  • Australien, Bahrain, Belgien, Brunei, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien und Nordirland, Hong Kong, Indonesien, Irland, Israel, Italien, Japan, Kanada, Katar, Kuwait, Laos, Liechtenstein, Luxemburg, Macao, Malaysia, Monaco, Mongolei, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Oman, Österreich, Philippinen, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Tschechien, Türkei, USA, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam.


Deutsche dürfen sich bis zu 30 Tage visumfrei in Thailand aufhalten. Dabei sind die Auflagen für den visumfreien Aufenthalt zu beachten (s. u.). Staatsangehörigen der anderen o. g. Länder erhalten bei touristischen Reisen von maximal 30 Tagen (bei Einreise mit dem Flugzeug) beziehungsweise 15 Tagen (bei Einreise über Land- oder Seeweg) vielmehr eine Einreiseerlaubnis in Form eines Stempels in ihren Reisepass.



Auflagen für den visumfreien Aufenthalt

Reisende, die unter die Regelung der visumfreien Einreise fallen, können sich direkt zur Passkontrolle begeben. Es ist nicht erforderlich, sich am Visa On Arrival Schalter anzustellen. Allerdings sind ausländische Besucher vor Reiseantritt verpflichtet, sich über die Einreisebestimmungen Thailands zu informieren. Für die Einreise ohne Visum ist ein Reisepass mit einer Gültigkeit von mindestens 6 Monaten erforderlich. Darüber hinaus ist ein bestätigter Rückflug oder Weiterflug nachzuweisen.

Um die Einreisegenehmigung zu erhalten, sind Arrival Card und Departure Card auszufüllen. Diese Unterlagen sind an der Grenze verfügbar. Bei Anreise mit dem Flugzeug oder Schiff erhalten die Passagiere die Karten im Regelfall bereits an Bord, um diese mit Hilfe des Besatzungspersonals auszufüllen. Bei der Passkontrolle in Thailand behalten die Grenzbeamten die Einreisekarte ein. Die Departure Card führen die Besucher bis zu ihrer Ausreise mit sich. Es ist darauf zu achten, dass diese nicht verlorengeht.


Längere Aufenthalte in Thailand

Thailand Visa On Arrival sowie die Einreise ohne Visum sind auf eine Aufenthaltsdauer von 15 beziehungsweise 30 Tagen begrenzt. Touristen mit einmaliger Einreiseerlaubnis haben in der Regel die Möglichkeit, das Visum einmalig bei einem Immigration Office vor Ort verlängern zu lassen (15 /30 Tage). Bei einer Visaverlängerung ist mit Befragungen zu den Reiseabsichten zu rechnen. Ein mehrmaliger Visa Run, d. h. die kurze Ausreise mit anschließender Rückkehr nach Thailand, um den Aufenthalt immer wieder zu verlängern, versuchen die thailändischen Einwanderungsbehörden seit geraumer Zeit zu unterbinden.

In der Hoffnung lange Warteschlangen und ein Interview zu umgehen, lassen einige Besucher ihre Visa von Drittanbietern wie Hotels oder Reisebüros in Thailand beschaffen. Da jedoch in der Vergangenheit mehrere Betrugsfälle bekannt geworden sind, sind Reisende dringend dazu angeraten, sich für Visaverlängern rechtzeitig und ausschließlich an ein Büro der thailändischen Einwanderungsbehörde zu wenden.


Visum für Thailand – wann?

Für längere Aufenthalte empfiehlt es sich ein Touristenvisum zur einmaligen oder mehrmaligen Einreise zu beantragen. Bei nicht touristischen Reiseabsichten besteht grundsätzlich Visumpflicht. Ein Visa on Arrival für Thailand gibt es in diesen Fällen nicht. Der Weg führt vor Reiseantritt über die thailändische Botschaft oder ein thailändisches Generalkonsulat.

Gerne sind wir Ihnen bei der Wahl und Beschaffung eines Visums für Thailand behilflich. Starten Sie sorgenfrei in Ihre Reise.



Bitte beachten Sie, dass die oben aufgeführten Länderlisten für visumfreie Einreise und Visa On Arrival Thailand Änderungen unterliegen und wir deshalb keine Garantie für Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben übernehmen können. Die thailändischen Auslandsvertretungen erteilen verbindliche Auskünfte zu den aktuellen Einreisebestimmungen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Myanmar Visainformation

Visum für Myanmar

Myanmar, häufig noch Birma oder Burma genannt, ist unter Asien-Reisenden sehr beliebt. Goldene Strände, malerische Seen und kulturelle Highlights gibt es in Thailands Nachbarstaat zu entdecken. Beantragen Sie jetzt Ihr Visum für Myanmar.

Kambodscha Visum

Visum für Kambodscha

Von Thailand aus ist es nur ein "Katzensprung" nach Kambodscha. Viele Thailand-Reisende machen deshalb eine Rundreise und gehen in Thailands Nachbarstaat auf Entdeckertour. Wir helfen beim Visumantrag für Kambodscha.