Reiseversicherung

Viele Menschen planen ihren Sommerurlaub schon Anfang des Jahres, sobald ihr Jahresurlaub im Büro bewilligt wurde. Bis zum Urlaub ist es dann meist noch lange hin – sechs bis acht Monate teilweise. Mit jedem Tag wächst die Vorfreude auf den Urlaub, aber es steigt auch gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ereignis eintritt, welches den Antritt der Reise vereitelt. So sind bei exotischeren Reisezielen eine Reihe Impfungen empfohlen, die manche Menschen nicht gut vertragen. Sehr ärgerlich, wenn eine Impfreaktion in letzter Minute die Urlaubsreise vereitelt. Aber auch eine Schwangerschaft, ein Unfall, ein Todesfall in der Familie oder eine plötzliche Arbeitslosigkeit können dazu führen, dass der Urlaub nicht wie geplant stattfindet.

Es gibt viele unvorhergesehene Ereignisse, die vor, aber auch während einer Reise eintreten können. Das Gepäck kann verloren gehen, man kann einen Unfall am Urlaubsort erleiden oder anderweitig erkranken. Bei solch unvorhergesehenen Ereignissen hinterlässt eine Versicherung ein gutes Gefühl bei den Reisenden – sie sind gegen alle Eventualitäten abgesichert, egal, was da auch kommen mag. Der Begriff »Reiseversicherung« umfasst unterschiedliche Arten von Versicherungen, die verschiedene Risiken rund um eine Reise absichern. Es gibt die Versicherung für Einzelpersonen, Familien, für standardmäßige Auslandsaufenthalte von bis zu 59 Tagen im Jahr und für mehrmonatige Urlaubsreise.

In diesem Artikel geht es um die unterschiedlichen Arten von Versicherungen rund um den Urlaub und die Kriterien für diese Versicherungen. Zudem zeigt der Artikel auf, welche Versicherungsanbieter bei den Deutschen am beliebtesten sind, wenn es um ihren Urlaub geht. Abschließend finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen rund um die Reiseversicherung.

Verschiedene Arten der Versicherung für den Urlaub

Auslandskrankenversicherung
Reiserücktritt
Reisegepäck
Reiseabbruch
Reiseunfallversicherung
Incoming
Jahreskrankenversicherung
Mietwagenversicherung
Auslandskrankenversicherung

Die Auslandskrankenversicherung deckt etwaige Vorfälle im medizinischen Bereich während einer Urlaubsreise ab. Zum einen greift sie, wenn eine medizinische Behandlung während des Urlaubs anfällt. Zum anderen werden durch diese Versicherung auch die Mehrkosten für einen Krankenrücktransport abgedeckt. Ein medizinisch notwendiger Krankenrücktransport aus dem Ausland wird normalerweise von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht erstattet.

Reiserücktritt

Die Reiserücktrittsversicherung greift, wenn die Reise vor dem Antritt storniert werden muss. Häufige Gründe für einen Reiserücktritt sind eine schwere Erkrankung, ein Todesfall oder eine kompliziert verlaufende Schwangerschaft. In solch einem Fall übernimmt die Reiserücktrittsversicherung die Stornokosten der versicherten Personen. Wichtige Voraussetzung ist, dass der Vorfall unvorhersehbar war - eine abzusehende Kündigung fällt beispielsweise nicht unter den Versicherungsschutz. Beim Reiserücktritt gibt es normalerweise einen Selbstbehalt von pauschal 20 %. Dieser wird von den erstattungsfähigen Kosten abgezogen, die der Versicherer im Schadenfall erstattet.

Reisegepäck

Kommt das Gepäck unterwegs abhanden, wird gestohlen oder beschädigt, so greift die Reisegepäckversicherung. Das Gepäck kann etwa auf der Fahrt, bei einem Unfall, durch Feuer, Überschwemmung oder Sturm beschädigt werden. In der Regel wird der Zeitwert des Gepäckinhalts durch die Versicherung erstattet. Gerade bei teurem Gepäck oder längeren Reisen ist diese Versicherung sinnvoll.

Reiseabbruch

Eine Reiseabbruchversicherung greift, wenn eine Urlaubreise frühzeitig abgebrochen werden muss. Sie erstattet den Versicherten ihre nicht genutzten Reiseleistungen und auch zusätzlich anfallende Kosten für Logis und Verpflegung. Die Versicherung leistet auch, wenn eine Gruppenreise wegen eines versicherten Ereignisses abgebrochen werden muss. Gerade bei längeren Reisen ist diese Versicherung eine Überlegung wert.

Reiseunfallversicherung

Kommt es auf einer Reise zu einem versicherten Unfall, der zu dauernder Invalidität oder zum Tod der versicherten Person führt, zahlt die Reiseunfallversicherung. Diese Versicherung ist daher besonders sinnvoll bei Aktivurlauben, wie Bergtouren, Tauchreisen oder Reisen mit viel Sport. Bei manchen Versicherungen ist hier auch eine Entschädigung für beschädigte Sportgeräte, wie z.B. Fahrräder inbegriffen. Auch der Diebstahl von Sportgeräten ist abgedeckt.

Reisekrankenversicherung für ausländische Gäste

Eine Reisekrankenversicherung für ausländische Gäste ist Voraussetzung für die Erteilung eines Visums im Schengenraum, wenn man Besucher aus dem Nicht-EU-Ausland einlädt, die für die Einreise in die EU visumspflichtig sind. Diese Reiseversicherung übernimmt weltweit die hohen Kosten für einen medizinischen Krankenrücktransport der Versicherten in ein Krankenhaus an ihrem Wohnort.

Jahreskrankenversicherung

Bei einer Jahreskrankenversicherung zahlen Versicherte einen geringen Betrag pro Jahr und sind damit für Reisen mit einer gewöhnlichen Reisedauer abgesichert. So lassen sich mit einer Jahreskrankenversicherung mehrere Urlaubsreisen in einem Jahr abdecken, jedoch keine einzelne lange Reise. Mit der gesetzlichen Krankenversicherung ist man für Urlaubsreisen nicht ausreichend geschützt, denn hier ist beispielsweise der Krankenrücktransport nicht inbegriffen.

Mietwagenversicherung

Die Mietwagenversicherung deckt Kosten für Schäden ab, die bei der Nutzung eines Mietwagens entstehen. Es gibt drei Deckungsarten: Kasko-, Haftpflicht- und Diebstahlversicherung. Die Kaskoversicherung limitiert die Kosten, die ein Mietwagenanbieter für Reparaturen veranschlagen kann. Die Diebstahlversicherung schützt bei versuchtem oder erfolgreichem Diebstahl des Mietwagens. Die Haftpflichtversicherung deckt Schäden, die durch den Mietwagen an anderen Personen oder deren Eigentum verursacht wurden.

FAQ

Gerade wenn es um Versicherungen geht, ist die Sachlage häufig undurchsichtig. Versicherungsanbieter möchten Kunden oft am liebsten ein pauschales Allround-Paket verkaufen, das im Einzelfall aber vielleicht gar nicht die beste Wahl ist. Hat man sich selbst noch nie im Detail mit den Versicherungen rund um eine Urlaubsreise beschäftigt, läuft man Gefahr, schnell den Überblick zu verlieren. Im Folgenden finden Sie deshalb Antworten auf die häufigsten Fragen, die sich rund um die Reiseversicherung ergeben. So können Sie souverän in die Verhandlung mit dem Versicherungsmakler gehen, wenn Sie Ihren nächsten Urlaub planen.

Was deckt die Reiseversicherung ab?

Was genau von der Reiseversicherung abgedeckt ist, kommt auf die Art der abgeschlossenen Versicherung an. Eine Reiserücktrittsversicherung deckt beispielsweise die Stornokosten bei Tod, Unfall oder Krankheit der Versicherten, ihrer Angehörigen oder anderer, im Vertrag aufgeführten Personen ab. Eine Reisekrankenversicherung deckt die Kosten einer im Ausland durchgeführten medizinischen Behandlung.

Wie teuer ist eine Reiseversicherung?

Die genauen Kosten einer Reiseversicherung ergeben sich aus dem Umfang der versicherten Leistungen. Die Preise beginnen bei 10 Euro für Einzelpersonen und 20 Euro für Familien bei Auslandsaufenthalten von bis zu 56 Tagen. Aufenthalte von drei Monaten kosten rund 200 Euro und Reisen nach Nordamerika liegen zwischen 300 und 500 Euro.

Was ist eine Reiseversicherung und wie funktioniert sie?

Die Reiseversicherung deckt zum Beispiel das Risiko eines Reiserücktritts, einer Erkrankung im Urlaub oder einem Gepäckverlust ab. Sie gewährt dem Versicherten und weiteren, im Vertrag definierten Personen, Versicherungsschutz ab dem vereinbarten Versicherungsbeginn. Tritt der im Vertrag beschriebene Schadensfall ein, greift die Versicherung. Bei den meisten Versicherungen gibt es einen Selbstbehalt von pauschal 20 %. Dieser wird jedoch nicht vom Reisepreis abgezogen, sondern von den erstattungsfähigen Kosten, die im Schadenfall erstattet werden.

Wann brauche ich eine Reiseversicherung?

Eine Reiserücktritts-, Reiseabbruch- oder Auslandskrankenversicherung kann bei einer teuren Reise oder einer Reise mit Kindern sinnvoll sein. Wer wertvolle Dinge im Gepäck transportiert, kann diese durch eine Reisegepäckversicherung absichern. Ein Reise-Schutzbrief gewährt Hilfe bei Krankheit, Unfall und Tod am Reiseort und deckt auch den Rücktransport der Reisenden ins Heimatland ab.

Ist es möglich, eine Reiseversicherung nach dem Buchen einer Reise abzuschließen?

Ja, das ist möglich. Erst nach der Buchung weiß man, wie teuer die geplante Reise ist. Die Beitragshöhe der Reiserücktrittsversicherung richtet sich nach dem Reisepreis. In der Regel gilt für den Abschluss einer Versicherung ein Zeitrahmen von "bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt" - aber es gibt unter den Versicherern auch Ausnahmen.

Haben Sie weiteren Fragen zu Reiseversicherung?

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und werden uns bemühen, diese innerhalb von 48 Stunden zu beantworten.
Wir haben Ihre Anfrage erhalten.
Herzlichen Dank für Ihre Nachricht!
Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.
Freundliche Grüße,
Ihr Team von Buch-dein-Visum.de
Fehler aufgetreten
War die Seite hilfreich für Sie?
Rate Like
1
Rate Dislike
0
Haben Sie einen Fehler gefunden? Informieren Sie uns
Hinterlasse einen kommentar
Vielen Dank, Ihr Feedback ist für uns wichtig!
Fehler aufgetreten