Einreise nach Thailand

Das Königreich Thailand liegt in Südostasien und grenzt an Myanmar, Laos, Kambodscha und Malaysia. Der Golf von Thailand gehört zum Andamischen Meer, das Teil des Indischen Ozeans ist. Das Land beheimatet rund 70 Millionen Einwohner und zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher aus aller Welt an. Touristen schätzen Thailand als Urlaubsziel für das azurblaue Meer mit seinen langen Sandstränden, zahlreiche exotische Inseln, Berge mit tropischen Regenwäldern, mystische Tempel sowie lebhafte Städte. Durch den blühenden Tourismus verfügen touristische Gebiete des Landes über eine Infrastruktur, die den Bedürfnissen westlicher Urlauber gerecht wird.

Das tropische Monsunklima Thailands ist von einer längeren Regenzeit und ganzjährig hohen Temperaturen geprägt. Die Regenzeit dauert von Mai bis Oktober an und sorgt durchschnittlich für 17 bis 22 Regentage im Monat. Als beste Reisezeit gelten die europäischen Wintermonate von November bis März. Während dieser Zeit regnet es in Thailand lediglich an 3 bis 5 Tagen pro Monat. Dennoch ist das Königreich in Südostasien ein ganzjährig beliebtes Reiseziel. Unter normalen Umständen ist die Einreise während des gesamten Jahres möglich.

Um in das Land des Lächelns einzureisen, benötigen Reisende neben ihrem Reisepass gegebenenfalls auch eine Aufenthaltserlaubnis. Wir sind Ihnen bei der Beschaffung Ihres Visums gerne behilflich. Durch unsere langjährigen Erfahrungen und guten Kontakte zu Botschaften in aller Welt können wir Sie bei der Beschaffung Ihrer gewünschten Aufenthaltsgenehmigung umfangreich und professionell unterstützen. Wir helfen Ihnen nicht nur beim Ausfüllen der erforderlichen Antragsformulare, sondern übernehmen auch die Weiterleitung Ihres Antrags an die Behörden. So haben Sie die Möglichkeit, sich schon vor Ihrer Reise zu entspannen.

 

Dieses Visum benötigen Sie für Ihre Reise nach Thailand

Für einen touristischen Aufenthalt in Thailand von einer Aufenthaltsdauer von maximal 30 Tagen benötigen deutsche Staatsangehörige kein Visum. Bei der Einreise benötigen Sie lediglich einen Reisepass, der am Tag der Anreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. In vielen Fällen ist es möglich, nach Ablauf der 30 Tage über eine Landesgrenze auszureisen und unmittelbar danach wieder einzureisen. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, eine zweite Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten. Da die Wiedereinreise dabei nicht immer garantiert ist und verweigert werden kann, empfiehlt es sich, stattdessen im Vorfeld ein Visum einzuholen. Das Visum kann frühestens 3 Monate und spätestens 2 Wochen vor Abreise durch eine professionelle Agentur, bei der thailändischen Botschaft oder beim thailändischen Konsulat beantragt werden.

Vor der Einreise sollten Sie ein touristisches Visum einholen, wenn Sie:

- länger als 30 Tage in Thailand bleiben möchten
- auf dem Land- oder Seeweg einreisen und länger als 15 Tage bleiben möchten
- ohne Ticket für eine Ausreise aus Thailand einreisen
- Eine mehrmalige Einreise innerhalb eines kürzeren Zeitraums planen.

Das Touristenvisum gibt es aktuell in zwei verschiedenen Ausführungen:

- 1 Einreise mit Aufenthaltsdauer von 60 Tagen, mit einer Gültigkeit von 90 Tagen
- Mehrmalige Einreise, mit Aufenthalten von jeweils 60 Tagen, mit einer Gültigkeit von 180 Tagen.

Unabhängig von der gewählten Ausführung benötigen Sie für die Beantragung des Visums folgende Dokumente:

- einen Reisepass mit Gültigkeitsdauer von mindestens 6 Monaten über das Einreisedatum hinaus
- zwei aktuelle Passfotos
- ein vollständig ausgefülltes Visumformular
- ein Reiseticket
- eine Hotelbestätigung.

Logo buch-dein-visum.de

e-Visum für Thailand online GÜNSTIG

jetzt beantragen

Impfungen

Für die Einreise aus Deutschland nach Thailand sind aktuell keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Aktuell bestehen auch keine COVID-bedingten Einreisebeschränkungen. Bei Ihrer Einreise müssen Sie also weder einen Impfschutz noch einen negativen Antigen- oder PCR-Test vorweisen. Da sich die Bestimmungen zur Einreise schnell ändern können, empfehlen wir Ihnen, sich vor Reiseantritt beim Auswärtigen Amt zu informieren.

Falls Sie sich innerhalb der letzten zehn Tage vor Ihrer Anreise in einem Gelbfieber-Gebiet aufgehalten haben, müssen Sie bei Einreise nach Thailand eine Schutzimpfung gegen Gelbfieber nachweisen. Dies betrifft aktuell einige Staaten in Afrika sowie Mittel- und Südamerika.

Vor Antritt der Reise wird empfohlen, den aktuellen Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls auffrischen zu lassen. Im Zweifelsfall können Sie sich von einem Tropenmediziner über empfehlenswerte Impfungen beraten lassen. Allen Reisenden wird nahegelegt, über die in Deutschland empfohlenen Standardimpfungen zu verfügen. Besonders ratsam ist ein wirksamer Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Masern, Pertussis sowie Poliomyelitis. Personen im Alter von über 60 Jahren wird eine Impfung gegen Pneumokokken und Grippe nahegelegt.

Für Aufenthalte in Südostasien wird zudem häufig ein Impfschutz gegen Hepatitis A empfohlen. Bei längeren Aufenthalten kann zudem ein Impfschutz gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Japanische Enzephalitis sinnvoll sein. Da die Kosten für Impfungen teils hoch sind, sollten Sie sich zuvor bei Ihrer Krankenversicherung informieren.

 

Einreise mit Kind

Die Einreise nach Thailand mit Kind ist in der Regel problemlos möglich. Jedes Kind benötigt, unabhängig von dessen Alter, einen eigenen Reisepass. Kinder bis zum 12. Lebensjahr benötigen einen speziellen Kinderreisepass. Ab dem 12. Lebensjahr kann bereits ein herkömmlicher Reisepass ausgestellt werden. Der Reise- oder Kinderreisepass muss bei Ankunft am Flughafen noch für mindestens 6 Monate gültig sein. Rechtzeitig vor Antritt der Reise sollten Sie bei Ihrem örtlichen Bürgeramt einen Passantrag stellen. In den meisten Fällen nimmt die Bearbeitung wenige Wochen in Anspruch.

Ein neu ausgestellter Kinderreisepass hat aufgrund neuer EU-Regelungen eine Gültigkeitsdauer von nur einem Jahr. Aus diesem Grund muss er jährlich erneuert und mit einem neuen Passbild versehen werden. Kinderreisepässe, die vor Beginn des Jahres 2021 ausgestellt wurden, weisen dagegen eine Gültigkeitsdauer von sechs Jahren auf. Das Gültigkeitsdatum auf bereits ausgestellten Kinderreisepässen behält trotz neuer Gesetzgebung seine Gültigkeit.

 

Einreise mit Hund

Die Einreise nach Thailand mit Hund ist unter gewissen Umständen möglich. Viele größere Airlines ermöglichen den Transport kleinerer Hunde im Passagierraum des Flugzeugs. Die Tiere müssen in einer Transportkiste mit den für Handgepäckstücke zugelassenen Maßen untergebracht werden. Die Transportkiste darf dabei, je nach Fluggesellschaft, ein Gewicht von maximal sechs oder acht Kilogramm aufweisen. Größere und schwerere Hunde können ausschließlich im Gepäckraum des Flugzeugs befördert werden. Bereits beim Kauf des Flugtickets sollten Sie angeben, dass Sie den Transport eines Hundes planen. Zudem sollten Sie die Fluggesellschaft etwa eine Woche vor Abflug erneut kontaktieren und die Mitnahme des Hundes bestätigen.

Bei der thailändischen Fluglinie Thai Airways können Hunde ausschließlich im Frachtraum des Flugzeugs transportiert werden. Tiere dürfen einschließlich ihrer Transportkiste nicht mehr als 32 Kilogramm wiegen. Einige Hunderassen sind vom Transport als aufgegebenes Gepäck jedoch gänzlich ausgeschlossen. Führhunde für Blinde und Hilfshunde für Gehörlose befördert die Airline dagegen in der Kabine.

Um ins Land einzureisen, benötigen Hunde einen EU-Heimtierpass mit zugehörigem Chip sowie ein amtliches Gesundheitszeugnis. Dieses muss im Voraus beim Amtstierarzt ausgestellt werden. Das Dokument muss in deutscher und englischer Sprache vorliegen. Eine Ausführung auf Thai ist nicht erforderlich. Es wird sowohl beim Check-in von der Fluggesellschaft als auch bei Ankunft von der thailändischen Behörde kontrolliert.

 

Zollvorschriften

Bei Ankunft am thailändischen Flughafen erreichen Sie einen grünen und einen roten Flughafenausgang. Wenn Sie den grünen Ausgang benutzen, erklären Sie, dass Sie ausschließlich zollfreie Waren mitführen. Alle mitgeführten Gegenstände müssen den zugelassenen Freimengen entsprechen und erfordern somit weder eine Einfuhrgenehmigung noch die Errichtung von Zollabgaben. Wenn Sie Waren mitführen, die zoll- oder steuerpflichtig sind oder nur mit einer entsprechenden Einfuhrgenehmigung eingeführt werden dürfen, müssen Sie dagegen den roten Ausgang benutzen.

Gegenstände zum privaten Gebrauch dürfen bis zu einem Wert von 10.000 Bath, also etwa 270 EUR, zollfrei in das Königreich eingeführt werden. Reisende dürfen lediglich eine Filmkamera, einen Fotoapparat und fünf Filmrollen oder Speicherkarten zollfrei einführen. Tabakwaren und Alkohol dürfen in begrenzten Mengen zollfrei eingeführt werden. Aktuell entspricht die maximale zollfreie Einfuhrmenge 200 Zigaretten oder 250 Gramm Tabak sowie 1 Liter alkoholische Getränke. Ausländische Währungen dürfen unbegrenzt eingeführt werden. Summen in Höhe von über 20.000 US-Dollar müssen bei Einreise jedoch deklariert werden.

Die Einfuhr folgender Gegenstände ist strafbar und kann mit hohen Geld- und sogar Gefängnisstrafen verbunden sein:

- Pornografisches Material sowie Literatur, Bilder und Gegenstände mit obszönem Charakter
- Gegenstände, auf denen die thailändische Flagge abgebildet ist
- Betäubungsmittel (dies betrifft auch gewisse Medikamente)
- Falschgeld, gefälschte Wertpapiere, gefälschte Siegel des thailändischen Königs
- Raubkopien von urheberrechtlich geschützten Gegenständen sowie gefälschte Artikel mit Markenrechtsschutz
- Fleischprodukte und Wurstwaren
- E-Zigaretten und E-Shisha-Pfeifen

Für die Einfuhr von Medikamenten, Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln benötigen Sie eine Erlaubnis der thailändischen Food and Drug Administration. Medikamente dürfen jedoch nur für den persönlichen Bedarf und in einer für maximal 30 Tage ausreichenden Menge eingeführt werden. Bei Einreise benötigen Sie eine ärztliche Erklärung in englischer Sprache über die medizinische Notwendigkeit und verschriebene Dosierung. Andernfalls kann die Einfuhr der Medikamente verweigert werden.

 

Flughäfen im Land

In Thailand befinden sich 6 große internationale Flughäfen. Zudem verfügt das Land über eine Vielzahl kleinerer kommerzieller Flughäfen.

Der internationale Flughafen Bangkok (BKK) ist einer der größten und wichtigsten Flughäfen in Asien. Der Flughafen wird von zahlreichen Fluglinien wie Thai Air Asia, Thai Airways, Bangkok Airways und der Lufthansa angeflogen. Die meisten Reisenden erreichen das Land über den Suvarnabhumi International Airport der Hauptstadt. Zusätzlich verfügt die Metropole über den zweiten Flughafen Bangkok-Don Mueang, der ebenfalls von zahlreichen internationalen Fluglinien angeflogen wird.

Der internationale Flughafen Phuket (HKT) ist der wichtigste Flughafen im Süden des Landes. Bezüglich der Passagierzahlen ist er der zweitgrößte Flughafen des Landes. Er dient primär dem Tourismus in der Region und wird von zahlreichen internationalen und nationalen Fluggesellschaften wie Condor, Bangkok Airways und Thai Airways angeflogen. Weitere wichtige internationale Flughäfen im Süden des Landes sind der Flughafen Ko Samui (USM) und der Flughafen Krabi (KBV). Die beiden Flughäfen dienen in erster Linie dem touristischen Flugverkehr und werden national und international angeflogen, unter anderem von der Lufthansa, KLM und Thai Air Asia.

Insgesamt verfügt das Königreich über mehr als 50 Verkehrsflughäfen. Mehr als 30 davon sind Passagierflughäfen. Wenn Sie auf Ihrer Reise verschiedene, weit voneinander entfernte Orte besuchen wollen, steht Ihnen ein gutes Netz an Flugverbindungen zur Verfügung. Die meisten touristisch erschlossenen Orte verfügen über einen Flughafen, wodurch eine schnelle und komfortable An- und Abreise gewährleistet ist.

 

Informationen für den Transit (Weiterflug)

Für den Transit (Weiterflug) von Thailand aus in ein drittes Land gelten gesonderte Vorschriften. Reisende, die maximal 12 Stunden und ausschließlich im Transit-Lounge-Bereich des thailändischen Flughafens auf ihre Weiterreise in ein drittes Land warten, benötigen für ihren kurzen Aufenthalt kein Visum. Reisende, die mehr als 12 Stunden auf ihren Weiterflug warten oder den Transit-Lounge-Bereich des Flughafens verlassen wollen, müssen dagegen die Einwanderungskontrolle durchlaufen.

In einigen Fällen kann sich die vorherige Beantragung eines Transit Visums lohnen. Das Transit Visum kann, je nach Bedarf, für bis zu vier Einreisen nach Thailand mit einer maximalen Aufenthaltsdauer von 30 Tagen pro Einreise ausgestellt werden. Ein einmaliges Einreisevisum ist nur für 3 Monate gültig, während ein Visum für zwei-, drei- oder viermalige Einreisen für 6 Monate gültig ist.

Transit Visa können als E-Visa über buch-dein-visum.de beantragt werden. Hierfür benötigen Sie neben einem Scan der ersten Seite Ihres Reisepasses ein aktuelles Passbild und ein ausgefülltes "Declaration" Formular. Zudem benötigen Sie eine Buchungsbestätigung Ihres Flugtickets, den Nachweis einer Unterkunft in Thailand, finanzielle Nachweise von mindestens 500 EUR sowie einen Scan der Seiten des Reisepasses, die alle Reiseaufzeichnungen des letzten Jahres enthalten. Zusätzlich müssen Bewerber ein Foto hochladen, auf dem sie ihren Personalausweis und ihr Passfoto neben dem Gesicht halten.

Logo buch-dein-visum.de

Ein Visum für Thailand online GÜNSTIG 

jetzt beantragen

Deutsche Auslandsvertretung in Thailand

Bei auftretenden Problemen können deutsche Staatsbürger die deutsche Auslandsvertretung in Thailand kontaktieren. Insbesondere bei Verlust der Reisedokumente sollten Sie schnellstmöglich die deutsche Vertretung kontaktieren. Die Botschaft ist Ihnen dabei behilflich, schnell neue Papiere zu erhalten. Im Falle von Konflikten mit den thailändischen Behörden oder anderweitigen Problemen ist die Abteilung für Rechts- und Konsularangelegenheiten Ihre erste Anlaufstelle. Diese bietet Unterstützung und vermittelt Kontakte zu den örtlichen Behörden.

Sie können die Botschaft der Bundesrepublik unter der Adresse 9 South Sathorn Road, Bangkok 10120 finden. Die Postadresse lautet G.P.O Box 2595, Bangkok 10500, Thailand. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 8:30 Uhr - 11:30 Uhr. Bei Notfällen können Sie rund um die Uhr telefonisch Kontakt aufnehmen.

Auch in anderen Städten Thailands haben Sie die Möglichkeit, sich mit der deutschen Auslandsvertretung in Verbindung zu setzen. In Chiang Mai, Pattaya und Phuket befinden sich entsprechende Anlaufstellen. Öffnungszeiten und Adressen finden Sie beim Auswärtigen Amt.
Der Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Chiang Mai ist für die Provinzen Chiang Mai, Chiang Rai, Mae Hong Son, Lamphun, Lampang, Prae, Nan und Payao zuständig.
Der Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Pattaya ist für die Provinzen Chon Buri, Rayong, Chanthaburi und Trat zuständig.
Die Honorarkonsulin der Bundesrepublik Deutschland in Phuket ist für die Südprovinzen Phuket, Krabi, Trang, Nakhon Si Thammarat, Narathiwat, Pattani, Pang Nga, Phattalung, Yala, Ranong, Songkhla, Satun und Surat Thani verantwortlich.

Vor Reiseantritt haben Sie zudem die Möglichkeit, sich kostenlos in die Krisenvorsorgeliste ELEFAND eintragen zu lassen. Im Falle von Problemen ermöglicht die Eintragung eine vereinfachte Kontaktaufnahme und Hilfestellung seitens der Auslandsvertretung.
 

Reiseangebote

Phuket ist eine traumhafte tropische Insel, die mit endlos langen Sandstränden und leuchtend blauem Meer lockt. Auf Phuket finden Sie neben komfortablen Hotels und bunten Partys auch exotische Mangrovenwälder und wilde Tiere.

Ko Samui trägt den Spitznamen 'Kokosinsel' und bietet lebhafte Sandstrände, aber auch ruhige Buchten. Sowohl abenteuerlustige Entdecker, als auch ruhesuchende Urlauber finden hier einen passenden Platz.

Ko Tao ist eine Insel, die insbesondere bei Tauchern beliebt ist. Das warme Wasser lädt ein, bunte Korallenriffe und spektakuläre Felshöhlen zu erkunden. An Land finden Urlauber malerische Strände und naturbelassene Urwälder.
 

Haben Sie noch Fragen zu Thailand?

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und werden uns bemühen, diese innerhalb von 48 Stunden zu beantworten.
Wir haben Ihre Anfrage erhalten.
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns schnellst möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Mit freundlichen Grüßen
König Tours
Fehler aufgetreten