Länderinfo Russland

Sehenswertes in Russland

Weltstadt Moskau

Besuch einer anderen Welt

Leuchtende Zwiebeltürme, prunkvolle Großstädte, aber auch kleine Holzdörfer und traumhaft schöne Landschaften, haben Russland für europäische Reisende stets attraktiv gemacht. Bereits im 16. Jahrhundert hebt der österreichische Entdecker Sigmund Freiherr von Herberstein in seinem Tagebuch die einmalige Architektur des Landes mit lobenden Worten hervor. Besonders Moskau, das Herz Russlands, gilt als eine der herausragenden Städte.

Der Rote Platz in Moskau

Das dritte Rom

Bis heute spricht man von Moskau als dem dritten Rom, dessen Macht sich nach dem Fall Konstantinopels 1453 weit über die Landesgrenzen hinaus erstreckte. Es sind mondäne Bauten, wie die Christ-Erlöser- und die Dreifaltigkeits-Kathedrale in Nikitniki und der Rote Platz mit seinem wuchtigen Kreml, die Moskau einen unnachahmlichen Charme verleihen. Auch St. Petersburg, bekannt als das Venedig des Nordens, besticht durch einmalige Architektur und ein urbanes, kosmopolitisches Flair.

Schloss Petershof in St. Petersburg

Auf den Spuren der Zaren

Hier, in St. Petersburg, kann der Besucher auf den Spuren der Alten Zaren wandeln. Nicht nur der Katharinenpalast mit seinem leuchtenden Bernsteinzimmer und der Peterhof, umgeben blühenden Gärten und barocken Wasseranlagen, zeugen von der glorreichen Ära der Romanow-Dynastie. Auch die luxuriöse Fassade des Winterpalastes, in dem sich heute eine der renommiertesten Sammlungen europäischer Kunst befindet, zieht die Besucher immer wieder magisch in ihren Bann.

Das könnte Sie auch interessieren

seit 1998