Legalisation für Indien

Legalisierung Indien ohne Apostille

Die Legalisation für Indien erfolgt durch die Apostille. Durch diese werden die Urkunden im Ausstellungsland beglaubigt und als echt zertifiziert. Eine erneute Beglaubigung in Indien oder dem Ausstellungsland ist danach nicht mehr nötig. Eine Ausnahme macht Deutschland, da zwischen den beiden Ländern die Apostille nicht anerkannt wird. Hier ist der lange und mühsame Weg der Legalisierung Indien nötig. Öffentliche Dokumente müssen demnach folgende Punkte durchlaufen:

  • Vorbeglaubigung in der entsprechenden Behörde in Deutschland
  • Übersetzung durch vereidigten Übersetzer
  • Kopien und Übersetzungen müssen fest und dauerhaft miteinander verbunden sein
  • Legalisierung durch die Botschaft von Indien

Unser Service für Sie

Um die Legalisation Indien zu vereinfachen, bieten wir unseren Legalisations-Service an. Sie schicken uns das ausgefüllte Antragsformular, die Originaldokumente und Ihren gültigen Pass. Anschließend setzen wir uns mit unseren Übersetzern und den zuständigen Behörden auseinander, um schnellstmöglich Ihre Beglaubigung durchzubringen. Wir von Buch-dein-Visum.de kümmern uns um die verschiedenen Schritte, die benötigt werden, damit Ihre Legalisation Indien problemlos voranschreitet.

War die Seite hilfreich für Sie?
Rate Like
0
Rate Dislike
0
Brauchen Sie mehr Details?
Möchten Sie ein Feedback oder einen Kommentar hinterlassen?
Haben Sie einen Fehler gefunden?
Text uns
Für ein persönliches Beratungsgespräch oder zur Beantwortung einer Frage verwenden Sie bitte das Kontaktformular. Gehe zu→
Vielen Dank, Ihr Feedback ist für uns wichtig!
Fehler beim Senden einer Nachricht.
Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Buch-dein-Visum.de-Team