Legalisation für die Vereinigten Arabischen Emirate

Die Legalisation durch die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) entpuppt sich häufig als komplizierteres Verfahren. Wiederholte Behördengänge auf deutscher oder arabischer Seite sind nicht ungewöhnlich. Ein Original muss kopiert und vorbeglaubigt, vom Dokument eine Übersetzung angefertigt und erneut beglaubigt werden. Dann geht das Ganze, zusammengeheftet, an die Botschaft, wo die Legalisation für die VAE stattfinden kann. Natürlich darf eine Übersetzung nur durch ermächtigte Übersetzer vorgenommen werden. Verschiedene Zeugnisse, Dokumente und Zertifikate erfordern andere Behörden und Stempel ersetzen niemals Unterschriften. Die Vereinten Arabischen Emirate gehören nämlich nicht zur Haager Übereinkunft, sondern zur GHORFA.

Kurz: Es ist ein großer Aufwand. Ein Aufwand, den wir Ihnen gerne abnehmen. Mit unserem Service zur Legalisation der Vereinte Arabische Emirate umgehen Sie den Behördengang, den wir dafür übernehmen. Das gibt Ihnen die Zeit, sich um wichtigere Angelegenheiten zu kümmern. Bei unseren Partnern, ermächtigte Übersetzer mit Erfahrung, sind Ihre Unterlagen in den besten Händen.

zuverlässig seit 1998