Königtours - Ihr Visaspezialist

Aktuell

Alle News …weiter

Informationen zur Einreise und Quarantäne ...weiter
Thailand Urlaub ohne Quarantäne ...weiter
Visum für Russland wieder möglich ab 08.04.2021 ...weiter
Nach Nepal reisen ohne Quarantäne ...weiter
Touristische Einreisen nach Russland weiterhin unklar ...weiter

Praktikantenvisum für China

Praktikantenvisum für China
Ein Praktikum in China ist eine Herausforderung und ein unvergessliches Erlebnis.

Studenten- und Geschäftsvisa für Praktika

China bietet das Praktikantenvisum nicht mehr als eigenständige Visa-Kategorie an. Wer nach China einreist, um im Rahmen eines Praktikums Auslandserfahrungen zu sammeln, benötigt entweder das Studentenvisum (X2-Visum) oder das Geschäftsvisum (M-Visum).


WICHTIGER HINWEIS

Sie müssen seit dem 16.12.2019 bei einer offiziellen, chinesischen Außenstelle, einem Visa-Center, Ihren Fingerabdruck hinterlegen. Dies müssen Sie zunächst nur für das Erstvisum für China tun. Ihr Fingerabdruck wird nämlich für 5 Jahre gespeichert. So können Sie die nächsten Visa in diesem Zeitraum wie gewohnt beantragen. Wichtig: Ohne Fingerabdruck kein Visum! Wie das neue Antragsverfahren funktioniert und wie wir Sie dabei unterstützen, erfahren Sie hier.


  • Das Studentenvisum (X2-Visum) gilt für Studierende oder Schüler, die an einer chinesischen Schule oder Universität zugelassen sind. Voraussetzung für das Studentenvisum ist die Einladung beziehungsweise der Einschreibungsbeleg der besuchten Bildungseinrichtung.
  • Das Geschäftsvisum (M-Visum) für geschäftliche Zwecke erhalten Praktikanten, die ihr Praktikum oder ein Traineeship bei einer Firma in China absolvieren. In diesem Fall benötigen die Antragsteller eine offizielle Einladung des Praktikumsgebers.

  • Beide Visa-Arten, die das Praktikantenvisum ersetzen, berechtigen im Regelfall zu einem Aufenthalt von bis zu 180 Tagen (6 Monaten). Wichtig ist, dass die Zeit des Praktikums im Einladungsschreiben eingetragen ist.