Investorenvisum Kasachstan

Visa für Investoren in Kasachstan (C1, C2)

Sie sind Manager oder Führungskraft und beabsichtigen in eine Firma oder ein Projekt in Kasachstan zu investieren? Für Ihre Einreise stellen die kasachischen Behörden Ihnen ein sogenanntes Investorenvisum aus. Sie sind verpflichtet, Ihre Einreisegenehmigung rechtzeitig vor Reiseantritt bei der Botschaft der Republik Kasachstan zu beantragen. Mit einem Visum einzureisen, das nicht dem Reisezweck entspricht, ist unzulässig.

Das Investorenvisum für Kasachstan erhalten Manager und Führungskräfte, die in die Wirtschaft der Republik Kasachstan investieren. Zudem ist diese Visa-Art für Teilnehmer des Regional Financial Center of Almaty (RFCA) sowie für mitreisende Ehepartner und minderjährige Kinder der genannten Personenkreise vorgesehen.

Visum für Kasachstan

beantragen

Wie lange sind Investorenvisa gültig?

Visa für Kapitalanleger sind in Abhängigkeit von der Visumgültigkeit und der gestatteten Aufenthaltsdauer in zwei Unterkategorien gegliedert.

  • Visum-Typ C1
    zur mehrfachen Einreise (Multivisum), bis zu 3 Jahre gültig, Aufenthaltsdauer bis zu 3 Jahren uneingeschränkt

  • Visum-Typ C2
    zur einmaligen Einreise, 90 Tage gültig, Aufenthalt von bis zu maximal 30 Tagen

Die tatsächliche Laufzeit des Visums richtet im Fall des C1-Visums nach der Einladung des Beauftragten für die Fragen der Investitionstätigkeit in Kasachstan, die zu den Voraussetzungen für den Visumantrag zählt. Beim C2 Visum ist eine Anweisung vom kasachischen Außenministerium oder ein Gesuch des Leiters einer ausländischen Vertretung der Republik Kasachstan, einer ausländischen juristischen Person oder des Zuständigen für Investitionsfragen in Kasachstan erforderlich.

Falls Sie Unterstützung bei Ihrem Antrag auf das Investorenvisum für Kasachstan wünschen, kontaktieren Sie gerne unseren Visumservice.

Unterlagen für Investorenvisa (bei vorhandener Einladung)

Visumantrag

Reisepass

Passfoto

Einladung

Anweisung des Außenministeriums