Königtours - Ihr Visaspezialist

Aktuell

Alle News …weiter

Geänderte Öffnungszeiten der Konsulate im März ...weiter
Feiertage im Februar 2019 - Öffnungszeiten Konsulate ...weiter
Visum-on-Arrival für Tansania abgeschafft ...weiter
Thailand erwartet Tropensturm Pabuk! ...weiter
Servicezeiten der Konsulate im Januar 2019 ...weiter

Diplomatenvisum Kasachstan

Kasachstan Diplomatenvisum
Für Antragsteller mit Diplomatenstatus bietet Kasachstan das Diplomatenvisum.

Sondervisa für diplomatische Reisen

Die Visumpflicht in Kasachstan gilt auch für ausländische Staatsdiener. Der Visumantrag ist vor Reiseantritt persönlich oder über eine akkreditierte Reiseagentur bei der kasachischen Botschaft zu stellen. Das Diplomatenvisum für Kasachstan, auch als Protokollausweis bezeichnet, ist in die drei Unterkategorien A1, A2, und A3 unterteilt.


Die Visa-Art A1 stellt die kasachische Botschaft an folgende Antragsteller aus:
  • ausländische Staatsoberhäupter und ihre Familienmitglieder
  • Parlaments- oder Regierungsmitglieder sowie deren Familienangehörige
  • Mitglieder offizieller ausländischer Delegationen und Begleitpersonen
  • Inhaber diplomatischer Pässe


Den Visa-Typ A2 erhalten auf Antrag folgende Personen:

  • Inhaber diplomatischer Pässe, die nach Kasachstan reisen, um im Auftrag Probleme zu lösen oder Fragen zu klären
  • Inhaber von Pässen internationaler Organisationen, die einen mit diplomatischen Vertretern vergleichbaren Status haben
  • diplomatische Kuriere, die Post überbringen
  • Honorarkonsuln der Republik Kasachstan und ihre Familienmitglieder


Das A3 Visum ist für den folgenden Personenkreis vorgesehen:

  • diplomatische Vertreter, die im Rahmen ausländischer Missionen einreisen
  • Konsularbeamte ausländischer Konsulate
  • Angestellte internationaler Organisationen oder deren Repräsentanten, die in der Republik Kasachstan akkreditiert sind und das Land aus beruflichen Gründen bereisen
  • Honorarkonsuln ausländischer Staaten, die in Kasachstan akkreditiert sind, und ihre Familien



Als Diplomat in Kasachstan: Visumgültigkeit, Anzahl der Einreisen und gestattete Aufenthaltsdauer

Die kasachischen Einreisebehörden unterscheiden Diplomatenvisa zur einmaligen und zur mehrfachen Einreise (Multivisum). Die maximale Laufzeit eines Visums liegt bei 3 Jahren, die maximale Aufenthaltsdauer beträgt im Regelfall 90 Tage pro Einreise.

Diplomatenvisum A1 und A2, Varianten:

  • einmalige Einreise, gültig bis 90 Tage, bis zu 30 Tage Aufenthalt
  • mehrmalige Einreise, gültig bis zu 3 Jahren, maximal 90 Tage pro Einreise


Diplomatenvisum A3:

  • Multivisum, 90 Tage innerhalb von 180 Tagen gültig, Aufenthalt bis zu 90 Tage (für längere Aufenthalte ist einer Akkreditierung durch die Botschaft erforderlich)


Die tatsächliche Gültigkeit des diplomatischen Visums richtet sich im Einzelfall nach den Angaben in der Verbalnote, die Voraussetzung für die Erteilung der Einreisegenehmigung ist. Die Erteilung der A3-Erlaubnis erfolgt nur bei zusätzlicher Vorlage einer Einladung aus dem Gastgeberland, die vom kasachischen Außenministerium beglaubigt ist.

Gerne sind wir Ihnen bei Ihrem Visumantrag auf das Diplomatenvisum behilflich und übernehmen die Gänge zu den kasachischen Auslandsvertretungen. Für die Bearbeitung Ihres Auftrags benötigen wir Ihre vollständigen Antragsdokumente. Bitte beachten Sie, dass sich die kasachischen Behörden vorbehalten, Antragsteller im Einzelfall zu einem persönlichen Gespräch vorzuladen.



Unterlagen für das Diplomatenvisum

Visumantrag
Reisepass
  • im Original
  • nach Ablauf des Visums mind. noch 3 Monate gültig
  • mind. zwei leere Seiten
Passfoto
  • farbiges Passbild
  • nicht älter als 2 Jahre
  • im Format 3,5 × 4,5 cm
Verbalnote
  • Angaben zu Anliegen, Name und Position des Reisenden, Dauer des Aufenthalts, Reiseziel
  • im Original
Einladung (nur für A3 Visum)
  • in Kopie
  • vom kasachischen Außenministerium bestätigt
  • inkl. Refernznummer