Länderinformationen zu Angola

Affenbrotbaum in Afrika

Reisen nach Angola: Tropicalia Exotica

Angola ist ein Naturparadies. Tropische Wälder voll glühender Akazien und Affenbrotbäumen finden sich hier genauso, wie tosende Wasserfälle, seltsame Felsformationen und unberührte Strände. Angola ist nicht touristisch überlaufen. Das Südwestafrikanische Land galt bislang als Geheimtipp. Doch in den letzten Jahren gewannt die exotische Region immer mehr an Popularität.

Elefanten in Angola

Vulkane, Wasserfälle und traumhafte Strände

Neben Naturwundern wie den paradiesischen Stränden von Bengale oder der Namib-Wüste gibt es in Angola auch den Kissama-Nationalpark. Dieser liegt 70 Kilometer von Luanda entfernt und bietet spektakuläre Baumsavannen, weitflächiges Grasland und traumhafte Küstenregionen. Beliebte Reiseziele in Angola sind zudem der Vulkan Tunda Vala und der brachiale Wasserfall Kalandula.

Kultur erleben in Angola

Ein Besuch im Quimbo

Wer nach Angola reist, sollte auf jeden Fall Bekanntschaft mit der einheimischen Bevölkerung machen. Viele Angolaner leben in kleinen Strohhütten, auch Quimbos genannt. Touristen und Urlauber sind hier ausgesprochen gerne gesehen. Wer Glück hat, erhält einen Einblick in die bunte Welt des Tanzes und der Musik. Die angolanische Musik ist in Afrika sehr populär und verrät viel über die Seele des Landes.

Das könnte Sie auch interessieren