Legalisation für Hongkong

Machen Sie Geschäfte in Hongkong

Auch für die Legalisation Hongkong gilt die Apostille des Haager Übereinkommens. Sie kann für offiziell unterzeichnete Dokumente, notarielle Vollmachten und Beglaubigungen oder eidesstattliche Versicherungen benutzt werden. Ein Siegel mit entsprechenden Unterschriften durch die Behörden in Deutschland – bei deutschen Unterlagen – oder durch die Behörden in Hongkong – bei Unterlagen aus Hongkong – reicht aus, um die Zeugnisse oder Zertifikate zu legalisieren.

Die Beglaubigung in Hongkong läuft so ab, dass als erstes Ihre Dokumente in Deutschland beglaubigt werden. Anschließend erfolgt die Legalisation durch die Haager Apostille oder eine klassische Legalisierung Hongkong. Die beglaubigte Echtheit Ihrer Zertifikate erfolgt in der Regel innerhalb weniger Tage.

Das ist auch gut so, denn in Hongkong wird immer wieder nach deutschem Expertenwissen gefragt. Wer den Weg zu den Botschaften und Ämtern nicht gehen will, der beauftragt König Tours. Hier finden Sie die Experten für Legalisationsverfahren Hongkong. Wir kümmern uns notfalls auch um die Übersetzung Ihrer Dokumente durch vereidete Übersetzer. Ihren Geschäften steht die Legalisierung Hongkong somit nicht im Wege.

zuverlässig seit 1998