Tourismus in Japan
23.01.2024

Tourismus in Japan

Japan ist ein einzigartiges Land, das antike Relikte, mittelalterliche Denkmäler und fortschrittliche Technologie miteinander verbindet. Jedes Jahr besuchen Millionen von Touristen dieses erstaunliche Land, um die schöne Landschaft zu genießen und die lokalen Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Die besten Touristenorte in Japan

Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark

Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark
Dieser Nationalpark liegt im zentralen Teil der Insel Honshu und erstreckt sich über eine Fläche von 1.227 Quadratkilometern. Das Hauptjuwel des Parks ist der Vulkan Fuji, das Symbol Japans, mit seiner perfekten kegelförmigen Silhouette. Ganz in der Nähe befindet sich der aktive Vulkan Hakone, der einen atemberaubenden Ausblick bietet. Sie können mit einer Seilbahn auf den Gipfel fahren. Nach dem Abstieg warten Thermalquellen und der malerische Bergsee Ashi auf die Touristen.
Sky Tree in Tokio
Dieser 634 Meter hohe Fernsehturm ist das zweithöchste Bauwerk der Welt. Der Turm, der einem riesigen Baum ähnelt, ist ein beeindruckendes Bauwerk aus Glas, Beton und Metall. Von der Spitze des Heavenly Tree kann man einen Panoramablick über die riesige Metropole genießen. Ein Besuch des Turms ist ein Muss für Touristen in Tokio.
Schloss Matsumoto
Das Schloss in der Stadt Matsumoto wurde vor 500 Jahren erbaut. Sein einzigartiges fünfstöckiges schwarzes Dach ähnelt den Flügeln eines Raben, was ihm den Spitznamen "Black Raven Castle" einbrachte. Das Schloss liegt malerisch am Ufer eines Sees mit schwimmenden Schwänen. Es gibt einen Garten mit Chrysanthemen und einen Park mit Sakurabäumen.

Das heilige Torii-Tor in Japan

Itsukushima-Schrein auf der Insel Miyajima
Dieser Shinto-Schrein befindet sich auf einer felsigen Insel im japanischen Binnenmeer. Die Tempelanlage scheint über dem Wasser zu schweben und ist von malerischen Klippen umgeben. Das Hauptgebäude des Schreins hat eine originelle Architektur mit geschwungenen Dächern. Besucher können beten und anschließend um die Insel spazieren und wilde Affen und Hirsche bewundern.
Das Asakusa-Viertel in Tokio
Dieses Viertel hat sich die Atmosphäre des alten Tokio bewahrt. Hier kann man den buddhistischen Senso-ji-Tempel bewundern, Rikscha fahren und Streetfood essen. In der Nähe befindet sich die Einkaufsstraße Nakamise, in der Souvenirs verkauft werden.
Goldener Pavillon von Kyoto
Dieser Tempelpalast aus dem 14. Jahrhundert ist mit echtem Gold überzogen. Jahrhundert ist mit echtem Gold verkleidet und glitzert in der Sonne, die sich im Teich spiegelt. Auch das Innere des Palastes ist auffallend luxuriös. Der Goldene Pavillon gilt als der Höhepunkt der japanischen Architektur.

Fushimi-Inari-Schrein, Japan

Fushimi-Inari-Schrein in Kyoto
Dieser Shinto-Tempel ist der Göttin des Reises gewidmet. Er ist berühmt für seine scharlachroten Torii-Tore, die lange Korridore bilden. Der Legende nach bringt das Durchschreiten dieser Tore Glück und Wohlstand. Millionen von Pilgern besuchen den Tempel jedes Jahr.
Sagano-Bambuswald in Kyoto
Dieser 16 Quadratkilometer große Bambuswald ist von der UNESCO geschützt. Inmitten der städtischen Entwicklung Kyotos ist es erstaunlich, so viel Grün zu sehen - Tausende von immergrünen Bambusbäumen. Die Ruhe und der Frieden des Sagano-Waldes stehen in starkem Kontrast zu den belebten Straßen des benachbarten Arashiyama-Viertels.
Poststädte in Kiso
In den Tagen des Shogunats reisten die Feudalherren regelmäßig zum Shogun in die Hauptstadt. Es gab "Poststädte", um sich auf der Reise auszuruhen. Im 20. Jahrhundert wurden mehrere solcher Städte zwischen Tokio und Nagoya in Freilichtmuseen umgewandelt. Die Hauptattraktion ist, der Samurai-Route zu folgen und in einer traditionellen Hütte mit Feuerstelle zu übernachten. Essen Sie ein Gericht aus dieser Zeit. Eine solche Reise führt Sie zurück in die Zeit des Shogunats und lässt Sie das Leben der Samurai nachempfinden.
Hiroshima-Komplex
Dieser Komplex ist den tragischen Ereignissen vom August 1945 gewidmet, als Hiroshima bombardiert wurde. Die Gedenkstätte beherbergt das Friedensmuseum, Denkmäler für die Opfer und die Ewige Flamme. Dieser Ort erinnert an den Wert des Friedens und ruft zur Verhinderung von Atomkriegen auf.

War die Seite hilfreich für Sie?
Rate Like
0
Rate Dislike
0
Brauchen Sie mehr Details?
Möchten Sie ein Feedback oder einen Kommentar hinterlassen?
Haben Sie einen Fehler gefunden?
Hinterlasse einen kommentar
Vielen Dank, Ihr Feedback ist für uns wichtig!
Fehler beim Senden einer Nachricht.
Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Buch-dein-Visum.de-Team