Königtours - Ihr Visaspezialist

Aktuell

Alle News …weiter

Beantragung E-Visa Kenia: Störungen behoben ...weiter
Nigeria: Verzögerungen bei Bearbeitung Nigeria-Visa ...weiter
Präsidentschaftswahlen in Kenia ...weiter
Express- und Blitzbearbeitung bei Business-Visa Russland  ...weiter
Geänderte Öffnungszeiten der Konsulate  ...weiter

Geschäftsvisum Angola online beantragen

Business Visum Angola
Geschäftsreisende benötigen für Aufenthalte in Angola ein gültiges Geschäftsvisum.

Visa für Geschäftsreisen in das südwest-afrikanische Reiseziel Angola

Sie planen einen beruflichen Aufenthalt in Angola? Als ausländischer Besucher unterliegen Sie der Visumpflicht. Sie benötigen eine Ihrem Reisezweck entsprechende Einreisegenehmigung, bekannt als Geschäftsvisum für Angola (engl. Business Visum Angola). Dieses trägt bei den angolanischen Auslandsvertretungen die Bezeichnung "Allgemeines Visum" und ist auch für Reisen aus privaten beziehungsweise familiären Gründen zulässig. In die Kategorie Dienstreise fallen unter anderem Geschäftstreffen mit angolanischen Handelspartnern und die Neukundenakquirierung.



Welche Voraussetzungen gelten beim Visumantrag?

Als Bedingung für eine Geschäftsreise in den südwestafrikanischen Staat gilt ein vom Außenministerium und Notariat in Luanda beglaubigter Einladungsbrief, der von der Leitung eines einladenden Unternehmen in Angola aufgesetzt ist. Bitte wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner vor Ort und bitten Sie ihn, eine entsprechende Einladung – gerichtet an das Generalkonsulat der Republik an Angola – zu verfassen und beglaubigen zu lassen.



Angola Business Visum: Gültigkeit und Aufenthaltsdauer

Geschäftsvisa berechtigen ab dem Tag der Ausstellung 60 Tage lang zur einmaligen Einreise. Die maximal gestattete Aufenthaltsdauer beträgt im Regelfall 30 Tage. Bei Bedarf und Erfüllung bestimmter Voraussetzungen lässt sich ein Visum zweimal in Angola verlängern. Informationen zur Verlängerung vor Ort erfragen Sie bitte bei der angolanischen Botschaft in Berlin oder dem Generalkonsulat in Frankfurt a. M. beziehungsweise der zuständigen Vertretung in Ihrem Heimatland.



Impfpflicht für Reisende in Südwestafrika

Als Antragsteller auf ein Visum für Angola sind Sie verpflichtet, gültige Impfungen gegen Hepatitis A und B sowie Gelbfieber nachzuweisen. Bitte berücksichtigen Sie diese Auflagen bei Ihren Reisevorkehrungen und planen Sie vor Reiseantritt ausreichend Zeit für Arztbesuche ein.


Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, das Angola Geschäftsvisum schnell und bequem über uns zu bestellen. Sie senden uns die erforderlichen Antragsunterlagen zu, wir übernehmen die zeitintensiven Behördengänge.

Bitte beachten Sie, dass sich die angolanische Botschaft vorbehält, Antragssteller in Ausnahmefällen zu einem persönlichen Gespräch vorzuladen.



Benötigte Unterlagen


Antragsformulare
  • Visumantrag
  • vollständig ausgefüllt (in allen Namensfeldern Vor- und Nachnamen angeben)
  • an den Konsul gerichtetes Schreiben
  • Reisepass
  • im Original
  • mind. 6 Monate gültig
  • mind. 2 leere Seiten
  • Farbkopien der wichtigsten Seiten (Bildseite, frühere Visa)
  • eigener (Kinder-)Reisepass für jedes Kind
  • Passfotos
  • 2 identische farbige Passbilder
  • aktuell
  • biometrisch auf weißem Hintergrund
  • Entsendungsschreiben
  • Referenzschreiben der entsendenden Firma mit Erklärung zur Kostenübernahme sowie Angaben zu Reisegrund und -dauer, Art und Umfang der geplanten Tätigkeit, Aufenthaltsorten, Anschrift und Kontakt des angolanischen Partners
  • adressiert an das Konsulat
  • Einladung
  • des angolanischen Geschäftspartners portugiesischer Sprache, vom Leitungsgremium unterzeichnet
  • gerichtet an das Generalkonsulat in Frankfurt a. M.
  • beglaubigt durch Notariat und angolanisches Außenministerium in Luanda
  • Buchungsbestätigung Flug
  • Kopien der Flugtickets oder Flugreservierung (Hin- und Rückflug)
  • Internationaler Impfausweis
  • gelber WHO-Ausweis
  • Kopie
  • Nachweis von Impfungen gegen Gelbfieber, Hepatitis A und B

  • Zusätzlich für Nicht-deutsche Staatsbürger


    Aufenthaltstitel
  • für in Deutschland lebende Ausländer
  • für EU-Bürger alternativ: Meldebescheinigung (nicht älter als 6 Monate)