Königtours - Ihr Visaspezialist

Aktuell

Alle News …weiter

Informationen zur Einreise und Quarantäne ...weiter
Thailand Urlaub ohne Quarantäne ...weiter
Visum für Russland wieder möglich ab 08.04.2021 ...weiter
Nach Nepal reisen ohne Quarantäne ...weiter
Touristische Einreisen nach Russland weiterhin unklar ...weiter

Infos zum Touristen-Visum für Pakistan

Touristenvisum Pakistan online
Mit einem Touristenvisum für Pakistan in der Tasche gibt es viel zu entdecken.

Visa für Urlaubsreisen nach Pakistan

Sie interessieren sich für die Kultur Pakistans oder sind auf der Suche nach einem Abenteuer? Als Urlauber und Abenteurer benötigen Sie für die Einreise nach Pakistan ein gültiges Touristenvisum (N-Visum). Dieses eröffnet Ihnen die Möglichkeit, das außergewöhnliche Land mit seinen indischen, persischen und griechischen Kulturschätzen sowie ursprüngliche Landschaften zu entdecken. Neben den kulturellen Sehenswürdigkeiten sind es besonders die Berge, allen voran der K2, die Wanderer und Kletterer aus aller Welt anlocken.

Das Visum für touristische Reisezwecke ist im Regelfall persönlich vor Reiseantritt bei der pakistanischen Botschaft oder dem pakistanischen Generalkonsulat oder über unsere Web-Seite zu beantragen.



Welche Gültigkeit besitzt das N-Touristenvisum für Pakistan?

  • ab dem Tag der Ausstellung 3 Monate gültig (innerhalb dieses Zeitraums muss die Einreise erfolgen)
  • einmalige oder zweimalige Einreise
  • maximale Aufenthaltsdauer: 90 Tage (3 Monate) (bei Besuchen von mehr als 30 Tagen besteht eine Meldepflicht bei der Einwanderungsbehörde)


Bitte achten Sie darauf Ihr Touristenvisum Pakistan rechtzeitig, d. h. etwa 1 bis 2 Monate vor der Abreise zu beantragen. Die Konsularabteilungen haben variable Bearbeitungszeiten, die sich nicht genau vorhersehen lassen. Für die die Visaerteilung durch das Konsulat sind mindestens 14 Tage einzukalkulieren.


Visum bei Ankunft – für wen?

Ausschließlich Mitgliedern von Reisegruppen, die Flüge, Transport und Unterkunft über einen von rund 25 ausgewählten pakistanischen Reiseveranstaltern buchen, steht es frei, ein Visum bei Ankunft (Visa On Arrival) in Anspruch zu nehmen. Dieses berechtigt zu einer mehrmaligen Einreise und einem Aufenthalt von maximal 1 Monat. Das in Anspruch genommene Reisebüro in Pakistan bürgt in diesem Fall für die fristgerechte Ausreise vor Ort oder verlängert die Reiseerlaubnis seiner Kunden bei Bedarf rechtzeitig um maximal 30 weitere Tage.

Pakistan bezeichnet diese Visa-Kategorie als "O-Group Tourism through Designated Tour Operators". Sie steht Staatsbürgern mehrerer Länder zur Verfügung, die Pakistan als "tourismusfreundlich" charakterisiert. Hierzu zählen u. a. Deutschland, Belgien, Italien, Griechenland und die Niederlande. Die Schweiz ist in der Liste der ausgewählten Staaten nicht aufgeführt. Weitere Informationen zu Visa für Gruppenreisen erfragen Sie bei Bedarf bitte direkt bei der Botschaft oder dem Generalkonsulat von Pakistan.

Bei Privatreisen besteht keine Möglichkeit, ein Touristenvisum an der Grenze in Pakistan zu erhalten. Treffen Sie Ihre Reisevorbereitungen rechtzeitig! Wir wünschen Ihnen einen schönen Aufenthalt in Südasien.


Benötigte Unterlagen


Visumantrag
Reisepass
  • bei Ausreise noch mind. 6 Monate gültig
  • mindestens 1 freie Seite
  • darf keine Stempel des Landes Israel enthalten
  • Original + Kopie
Passfotos
  • 2 identische Passbilder
  • aktuell und in Farbe
  • heller (hellblauer) Hintergrund
Buchungsbestätigung Hotel
  • Kopie
  • alternativ: Bestätigung des Reiseveranstalters
Buchungsbestätigung Flug
  • Angabe über Rück- und Weiterflug
Heiratsurkunde
  • nur für pakistanische Ehepaare
Geburtsurkunde
  • Reisende unter 18 Jahren müssen ihre Geburtsurkunde
  • und die Kopie des Reisepasses beider Elternteile vorlegen
Meldebescheinigung
  • Aufenthaltstitel /Meldebescheinigung
  • nur von Nicht-deutschen Staatsbürgern, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben
Eine aktuelle Liste über die einzureichenden Unterlagen stellen wir Ihnen nach dem Abschluss der Bestellung per E-Mail zu. Bitte halten Sie sich an die zugesandte Checkliste.