Einreisebestimmungen Kanada

Atemberaubende Naturlandschaften, schillernde Metropolen und attraktive Wirtschaftsstandorte: Kanada ist für Touristen und Geschäftsreisende ein attraktives Reiseziel mit hoher Anziehungskraft. Sie träumen von einem unvergesslichen Urlaub, bereiten sich auf eine wichtige Geschäftsreise vor oder planen einen Besuch bei Verwandten und Freunden? Unabhängig vom Grund Ihrer Reise ist es wichtig, dass Sie sich möglichst frühzeitig mit den aktuellen Einreisevorgaben befassen und alle erforderlichen Dokumente vorbereiten.

  • Deutsche Staatsangehörige und EU-Staatsbürger benötigen in der Regel kein Visum.
  • Für die Anreise per Flugzeug nach Kanada ist vorab eine elektronische Reisegenehmigung (electronic Travel Authorization = eTA) zu beantragen.
  • Die Einreise mit Personalausweis ist nicht möglich, Sie benötigen einen Reisepass bzw. Kinderreisepass, der mindestens für die Dauer des Aufenthalts gültig ist.
  • Für Minderjährige gelten zusätzlich spezielle Einreisevorgaben (z. B. ggf. Sorgerechtsnachweis oder Einverständniserklärung des anderen Elternteils).
  • Für mitreisende Haustiere sind je nach Tierart unterschiedliche Impfvorgaben zu erfüllen.

Die vorgenannten Regeln gelten für Reisende, die aus touristischen oder geschäftlichen Gründen bzw. zum Zweck des Transits mit dem Flugzeug nach Kanada einreisen. Dabei ist zu beachten, dass die maximale Aufenthaltsdauer maximal sechs Monate betragen darf. Falls Sie einen längeren Aufenthalt planen oder in Kanada arbeiten möchten, ist hingegen ein entsprechendes Visum zu beantragen.

Logo buch-dein-visum.de

Ein eTA Einreisegenehmigung für Kanada online 

jetzt beantragen

Welches Dokument ist erforderlich? Visum oder eTA beantragen

Kanadier und Doppelstaater legen lediglich ihre Permanent Resident Card bzw. das PR-Reisedokument vor, die meisten anderen Reisenden benötigen hingegen entweder ein Visum oder eine electronic Travel Authorization. Welches Dokument Sie benötigen, hängt maßgeblich von der Dauer und dem Grund Ihrer Reise ab. Deutsche Staatsangehörige und EU-Staatsbürger benötigen bei einer Aufenthaltsdauer von maximal sechs Monaten kein Visum. In diesem Fall genügt eine electronic Travel Authorization, sofern die Einreise aus einem der folgenden Gründe erfolgt:

  • Einreise als Tourist
  • Besuch von in Kanada lebenden Freunden oder Familienangehörigen
  • Studienreise (z. B. maximal sechsmonatiger Besuch einer kanadischen Hochschule oder eines Weiterbildungskurses)
  • Geschäftsreise (z. B. Messebesuch, Konferenz, Treffen mit Geschäftspartnern)
  • Transit bzw. Zwischenlandung in Kanada, Weiterreise in ein anderes Land

Sie planen einen längeren Aufenthalt oder möchten in Kanada arbeiten? Dann ist zwingend ein Visum erforderlich, zudem sind im Einzelfall weitere Bestimmungen zu beachten.

Die electronic Travel Authorization (eTA) ist eine einfache Einreisegenehmigung für ausländische Staatsangehörige, die keiner Visapflicht unterliegen und mit dem Flugzeug anreisen. Für Anreisen auf dem Land- oder Seeweg ist diese Bescheinigung hingegen nicht erforderlich. Das Dokument ist zwingend an die Nummer Ihres Reisepasses gebunden und gilt für maximal fünf Jahre. Läuft Ihr Pass vorher ab, benötigen Sie auch eine neue Einreisegenehmigung. Sie möchten eine eTA beantragen? Nutzen Sie den Service von Buch-dein-Visum.de und legen Sie den Grundstein für eine entspannte Reise nach Kanada.

 

Reiseversicherung: Optimaler Schutz für die Kanadareise

Vor und während einer Kanada Reise gibt es Situationen, die Sie vor ungeahnte Herausforderungen stellen. Unvorhersehbare Ereignisse führen zu finanziellen Belastungen, die kaum zu überblicken sind, daher ist der Schutz einer passenden Reiseversicherung zu empfehlen. Die Bezeichnung Reiseversicherung steht als Oberbegriff für unterschiedliche Versicherungsarten:

  • Auslandskrankenversicherung (übernimmt bei Auslandsaufenthalten Mehrkosten für ärztliche Behandlungen und mehr)
  • Jahreskrankenversicherung (Jahresvariante der Auslandskrankenversicherung, sinnvoll bei mehreren Reisen pro Jahr)
  • Reisegepäckversicherung (leistet bei verlorenem, gestohlenem oder beschädigtem Reisegepäck)
  • Reiserücktrittversicherung (sichert den Rücktritt vor Reisebeginn aus unvorhersehbaren Gründen ab)
  • Reiseabbruchversicherung (leistet bei vorzeitigem Reiseabbruch)
  • Reiseunfallversicherung (leistet bei dauernder Invalidität oder Todesfall der versicherten Person durch einen Unfall während der Reise)
  • Mietwagenversicherung (ergänzt die Deckung einer ausländischen Mietwagenversicherung, leistet je nach Versicherungsumfang bei Kfz-Haftpflicht- und Kaskoschäden)

Welche Reiseversicherungen für Sie empfehlenswert ist, kann von unterschiedlichen Faktoren wie beispielsweise Art und Dauer Ihrer Reise abhängen. Sie haben Fragen zur Reiseversicherung? Nutzen Sie einfach unser praktisches Kontaktformular oder rufen Sie unsere Hotline an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Welche Impfungen sind für Einreisen nach Kanada erforderlich?

Für Kanada sind keine speziellen Impfvorgaben vorgeschrieben. Die durch das Coronavirus ausgelöste Pandemie hält die Welt zwar weiter in Atem, die kanadischen Behörden haben die strengen Einreiseregelungen jedoch zum 01.10.2022 aufgehoben. Sie müssen seither bei der Einreise somit weder einen Impfnachweis noch einen negativen Covid-19-Test vorweisen.

Auch wenn Impfungen nicht zwingend vorgeschrieben sind, ist es sinnvoll, vor Reiseantritt den eigenen Impfschutz zu überprüfen. Wenn Sie die nördlichen Landesteile Kanadas erkunden möchten, ist für Sie und Ihre Mitreisenden eine Impfung gegen Hepatitis B zu empfehlen. Diese Schutzimpfung senkt das Erkrankungsrisiko deutlich und wird von der Ständigen Impfkommission (STIKO) für Kinder als Standardimpfung empfohlen.

Weiterhin empfiehlt die Kommission einen ausreichenden Hepatitis-B-Impfschutz auch für Erwachsene und insbesondere für gefährdete Personen mit bestimmten Vorerkrankungen. Sie planen einen Langzeitaufenthalt oder eine Abenteuerreise in die nördlichen Naturlandschaften Kanadas? Dann kann im Einzelfall auch eine Impfung gegen Tollwut empfehlenswert sein.

Das kanadische Gesundheitssystem ist staatlich organisiert und die medizinische Versorgung ist weitgehend mit dem deutschen System vergleichbar. In Deutschland empfiehlt die STIKO die Impfung gegen Meningokokken für Kinder und Jugendliche ab dem Alter von zwei Jahren und auch die kanadischen Behörden haben die Meningitisimpfung in das Standardimpfprogramm für Kinder aufgenommen. Reisen Sie mit Ihrem Nachwuchs nach Kanada, ist ein ausreichender Impfschutz gegen Hirnhautentzündung zu empfehlen. Im Zweifelsfall sollten Sie sich frühzeitig von Ihrem Hausarzt bzw. dem Kinderarzt beraten und den Impfschutz ggf. anpassen lassen.

 

Einreise mit Kind: Diese Einreisebestimmungen gelten

Sie planen einen unvergesslichen mit der ganzen Familie und möchten mit dem Flugzeug nach Kanada einreisen? Dann sollten Sie beachten, dass für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren besondere Einreisevorschriften gelten. Grundsätzlich ist für jede mitreisende Person eine eigene electronic Travel Authorization zu beantragen, auch Minderjährige sind von dieser Regelung nicht ausgenommen. Weiterhin ist die Vorlage eines Kinderreisepasses erforderlich, der noch mindestens für die Dauer des Aufenthalts gültig ist.

Reist nur ein Elternteil mit dem Kind nach Kanada, ist neben den bereits genannten Unterlagen zusätzlich eine schriftliche Erlaubnis des anderen Elternteils erforderlich. Zur Sicherheit sollte zusätzlich eine Kopie eines Ausweisdokuments (Personalausweis oder Reisepass) der betreffenden Person vorgelegt werden.

Sind die Eltern getrennt oder geschieden, ist zusätzlich eine Kopie des gerichtlichen Sorgerechtsbeschlusses mitzuführen. Ob ein gemeinsames Sorgerecht vereinbart wurde oder nicht, ist unerheblich. Das Erlaubnisschreiben des nicht an der Reise teilnehmenden Elternteils ist besonders wichtig, wenn das Kind in Begleitung des nicht Sorgeberechtigten einreist. In der Einverständniserklärung müssen in jedem Fall Angaben zur ausstellenden Person und zur Erreichbarkeit enthalten sein. Zudem sollten alle Nachweise möglichst in französischer oder englischer Sprache vorliegen, um etwaige Verzögerungen zu vermeiden.

Begleiten Dritte einen Minderjährigen, ist eine Befragung durch Grenzbeamte ebenfalls sehr wahrscheinlich. Auch hier sind die strengen Vorgaben hinsichtlich der Sorgerechtsnachweise und der schriftlichen Einverständniserklärung durch abwesende Sorgeberechtigte unverzichtbar. Reist Ihr minderjähriger Nachwuchs allein, gehört neben der Einverständniserklärung beider Elternteile auch eine Kopie der Geburtsurkunde zu den Einreiseunterlagen.

Logo buch-dein-visum.de

Ein Visum für Kanada online 

jetzt beantragen

Welche Regelungen gelten für die Einreise mit Hund?

Die endlosen Weiten kanadischer Naturlandschaften sind ein wahres Paradies für Hunde und Hundehalter. Gönnen Sie Ihrem Vierbeiner stundenlange Spaziergänge und neue Eindrücke, die selbst in den malerischen Wäldern Deutschlands nicht zu finden sind. Mit den richtigen Papieren ist die Reise mit Ihrem Haustier in der Regel kein Problem, Sie müssen jedoch in jedem Fall die strengen Regelungen der Canadian Food Inspection Agency (CFIA) beachten. Welche Vorgaben zu beachten sind, kann sich je nach Tierart unterscheiden.

Gemäß den kanadischen Einreisebestimmungen ist für mitgeführte Tiere glücklicherweise keine Quarantäne vorgeschrieben. Allerdings sind Unterlagen vorzulegen, aus denen das Alter des Tieres sowie die Durchführung altersentsprechender Impfungen abzulesen ist.

Wenn Sie Ihren Hund oder Ihre Hauskatze mitnehmen möchten, müssen Sie in jedem Fall eine ausreichende Tollwutimpfung Ihres Tieres nachweisen, andernfalls kann die Einreise verwehrt werden. Empfehlenswert ist eine tierärztliche Bescheinigung in französischer oder englischer Sprache. Die kanadischen Behörden akzeptieren den EU-Heimtierausweis als Nachweisdokument für den bestehenden Impfschutz akzeptiert.

 

Welche Zollbestimmungen gelten?

Eine elektronische Reisegenehmigung ist keinesfalls ein Freibrief, die endgültige Entscheidung über Ihre Einreise liegt allein bei den kontrollierenden Grenzbeamten der Einwanderungsbehörde CBSA. Im Vordergrund steht die Absicht, die öffentliche Sicherheit nicht zu gefährden und zu verhindern, dass Einreisende zu einer hohen finanziellen Belastung für die Kanadier werden. Mögliche Gründe für eine Einreiseverweigerung sind beispielsweise:

  • Geldmittel des Reisenden sind für die Finanzierung des Aufenthalts zu gering
  • Falschangaben oder verschwiegene Informationen bei Beantragung des Visums
  • Vorstrafen (die Schwere der Tat spielt keine Rolle)
  • Verbindungen zum organisierten Verbrechen oder zu terroristischen Vereinigungen
  • Gesundheitsprobleme (selten; die Ablehnung soll eine hohe Belastung des Gesundheitssystems verhindern)

Nach der Anreise weisen Sie sich gegenüber den Grenzbeamten aus und legen die erforderlichen Einreiseunterlagen vor. Anschließend müssen Sie einige Fragen beantworten. Sie müssen die Beamten davon überzeugen, dass Sie keine Arbeitsaufnahme planen, Ihren Aufenthalt problemlos finanzieren können und das Land nach dem Ende der Reise fristgerecht wieder verlassen. Bestehen keine Bedenken, wird die zulässige Aufenthaltsdauer festgelegt und in Ihrem Reisepass mit Stempel vermerkt.

Weiterhin müssen Sie nach der Ankunft die mitgeführten Devisen und Güter auf einer Karte erfassen. Lesen Sie sich vor Ihrer Reise die aktuellen Zollbestimmungen durch, da sich die Vorgaben regelmäßig ändern. Laut den aktuellen Regelungen müssen Sie beispielsweise Devisen im Wert von mehr als 10.000 CAD deklarieren, mitgebrachte Geschenke dürfen maximal einen Wert von 60 CAD haben. Pflanzen und Lebensmittel sind bei der Ankunft grundsätzlich zu deklarieren. Für die Einfuhr alkoholischer Getränke gilt ein Mindestalter von 19 Jahren, die zulässigen Mengen pro Person sind begrenzt.

 

Die kanadischen Flughäfen

Kanada ist ein modernes Land mit hervorragender Infrastruktur und verfügt über einige internationale Flughäfen sowie über ein breites Inlandsflugnetz. Wenn Sie Termine in unterschiedlichen Metropolen Kanadas wahrnehmen oder die vielfältigen Naturlandschaften in unterschiedlichen Teilen des Landes entdecken möchten, sollten Sie die Dimensionen keinesfalls unterschätzen. In vielen Fällen spart ein Flug Zeit und ist somit der langen Anreise per Bus oder Bahn ohne Zweifel vorzuziehen.

Das Land verfügt über mehr als 500 Flughäfen, zu denen neben den internationalen Airports auch kleinere Rollfelder gehören. Die nachfolgende Übersicht listet einige der wichtigsten Flughäfen des Landes auf:

  • Toronto Pearson International Airport
  • Vancouver International Airport
  • Montréal - Pierre Elliott Trudeau International Airport
  • Québec City Jean Lesage International Airport
  • Ottawa Macdonald-Cartier International Airport
  • Calgary International Airport

Fünf der insgesamt acht größten Airports befinden sich im Osten Kanadas, dazu gehören beispielsweise die Flughäfen Montreal und Toronto. Mit mehr als 49 Millionen Passagieren pro Jahr gilt der Toronto Pearson International Airport als verkehrsreichster Flughafen des Landes. Der wichtigste Airport im Westen Kanadas ist der Flughafen in Vancouver, für Flüge in das Herz des Landes empfehlen sich unter anderem die Flughäfen in Calgary oder Edmonton.

Für die Bewältigung großer Distanzen sind die klassischen Airlines eine gute Wahl, Reisen in die Provinz sind bei diesen Anbietern jedoch eher nicht zu finden. Falls Sie kleinere Orte und abgelegenere Reiseziele ansteuern möchten, sollten Sie auf kleine Flugunternehmen oder die häufig zu findenden Anbieter von Inlandsflügen mit Kleinflugzeugen umsteigen.

 

Transit- und Weiterflüge: Zwischenstopp in Kanada

Die kanadischen Flughäfen sind nicht nur Ankunftsorte für Urlauber und Geschäftsreise, die für eine bestimmte Zeit im Land bleiben möchten. Viele Reisende nutzen die Airports als Zwischenstationen für eine Weiterreise in ein anderes Land, das eigentliche Reiseziel kann zum Beispiel in Mexiko oder in den USA liegen. Sie planen einen Flug zu einem kanadischen Airport, um dort anschließend die Weiterreise in ein anderes Land anzutreten? Auch Durchreisende müssen vor dem Flug nach Kanada eine electronic Travel Authorization beantragen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie den Flughafen verlassen oder nicht.

Da es keine spezielle Variante der Einreisegenehmigung gibt, beantragen Sie dieselbe Reiseerlaubnis wie beispielsweise Urlauber, die sich länger im Land aufhalten möchten. Von der Pflicht zur Beantragung der electronic Travel Authorization gibt es lediglich eine Ausnahme. Falls Sie bei einer Reise aus oder in die USA das Flugzeug nicht verlassen und der Zwischenstopp lediglich zum Auftanken genutzt wird, benötigen Sie keine Einreiseerlaubnis. Verlassen Sie das Flugzeug jedoch, ist die Erlaubnis erforderlich. In diesem Zusammenhang ist weiterhin zu beachten, dass Sie für die Einreise in die USA eine ESTA (Electronic System for Travel Authorization) benötigen, bei der es sich schlicht um die Einreiseerlaubnis der Vereinigten Staaten handelt. Sie kann ebenso wie ihr kanadisches Pendant digital beantragt werden. Ausführliche Informationen zum Transit und den aktuellen Regelungen stellt die kanadische Regierung zur Verfügung.

 

Flüge nach Kanada: Lufthansa, Air Canada & Co.

Viele große Fluglinien bieten regelmäßig Flüge von Deutschland nach Kanada an, dazu zählen beispielsweise bekannte Airlines wie Lufthansa, Air Canada und KLM. Je nach Reiseziel und Startflughafen sind in der Regel mehrmals pro Woche Flüge zu kanadischen Flughäfen buchbar. Falls Sie einen Direktflug ohne Zwischenlandung wünschen, sind Branchenriesen wie Lufthansa oder Air Canada eine gute Wahl.

Beim Check-in für Ihren Flug ist die Vorlage Ihres Reisepasses erforderlich, der mindestens für die Dauer des Aufenthalts gültig sein muss. Ein Mitarbeiter der Fluggesellschaft prüft, ob die korrekte Reisepassnummer hinterlegt ist. Eine erteilte electronic Travel Authorization ist automatisch mit Ihrem Pass verknüpft, Sie sollten nach dem Erhalt der Genehmigung daher umgehend die angegebene Reisepassnummer prüfen. Stimmt die Angabe nicht mit der Nummer Ihres Reisepasses überein, ist die Einreisegenehmigung leider nicht gültig und muss erneut beantragt werden. Aufgrund der Verknüpfung kann es andernfalls dazu kommen, dass Sie nicht in das Flugzeug einsteigen dürfen.

Logo buch-dein-visum.de

Ein eTA für Kanada online 

jetzt beantragen

Kanadische Auslandsvertretungen in Deutschland

Kanada verfügt in Deutschland über zwei Konsulate und eine Botschaft in Berlin. Zu den wesentlichen Aufgaben dieser Auslandsvertretungen gehören die Pflege internationaler Beziehungen sowie die Förderung von kulturellem Austausch und diversen Handelsbeziehungen. Eine weitere wichtige Aufgabe ist zudem das konsularische Dienstleistungsangebot an Kanadier, die sich in Deutschland aufhalten. Es ist jedoch ein recht verbreiteter Irrtum, dass die Botschaften auch die Bearbeitung von Visumsanträgen für die Einreise nach Kanada übernehmen. Falls Sie eine elektronische Einreiseerlaubnis (eTA) benötigen, ist dieses Dokument ausschließlich online zu beantragen.

Sie möchten in Kanada arbeiten oder planen einen Aufenthalt, der länger als sechs Monate dauern soll? Dann reicht laut aktueller Bestimmungen eine eTA nicht aus und Sie müssen ein Visum beantragen. Diesen Antrag können Sie jedoch nicht bei der Botschaft in Berlin stellen, da diese Auslandsvertretung Kanadas nicht für die Erteilung von Visa zuständig ist. Grundsätzlich kommt diese Aufgabe den sogenannten VACs (Visa Application Centre) zu. Falls Sie Probleme mit der Beantragung eines Visums haben, können Sie sich jedoch an die kanadische Botschaft in Wien wenden, die für die Betreuung von Visaangelegenheiten deutscher und österreichischer Staatsbürger zuständig ist. Falls Sie eine Work Permit benötigen, ist ein Online-Antrag bei der kanadischen Regierung zu tätigen. Kommt es dabei zu Problemen, ist die Botschaft in Wien ebenfalls der richtige Ansprechpartner. Für Staatsangehörige der Schweiz ist die Botschaft in Paris zuständig.

 

Sehenswertes in Kanada

Indian Summer in Ostkanada

Der Anblick der atemberaubenden Natur Ostkanadas vermittelt Ihnen zu jeder Zeit ein unvergleichliches Gefühl absoluter Freiheit, ein besonderes Highlight ist jedoch der Indian Summer. Im Herbst explodiert in den Wäldern der Provinzen Québec und Ontario eine wahre Farbenpracht. In den Nationalparks warten endlose Wälder, stille Seen und wilde Tiere auf Sie. Hier beobachten Sie Schwarzbär, Weißkopfadler, Elch & Co. in freier Wildbahn.

Pulsierende Metropolen mit besonderem Charme

Lassen Sie sich bei erlebnisreichen Stadtrundfahrten von der faszinierenden Schönheit der kanadischen Metropolen Toronto, Montréal oder Québec beeindrucken. Lassen Sie sich von der idyllischen Altstadt Québecs verzaubern oder genießen Sie vom CN Tower in Toronto einen atemberaubenden Blick auf den Ontariosee. Vancouver gilt als eine der schönsten Städte weltweit und Montreal ist als lebensfrohe Kulturhauptstadt bekannt.

Große Kanada-Rundfahrt für Entdecker

Kanada ist das Traumland vieler Abenteurer, die mit dem Wohnmobil die vielfältige Schönheit des Landes entdecken möchten. Sie sind ungebunden und lernen die urbane Anziehungskraft der Metropolen, die Nationalparks und freundliche Menschen kennen. Entscheiden Sie sich beispielsweise für eine Rundreise auf Vancouver Island und lassen Sie sich von dieser facettenreichen Insel in die Bahn ziehen.

Haben Sie weitere Fragen zu Einreise nach Kanada?

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und werden uns bemühen, diese innerhalb von 48 Stunden zu beantworten.
Wir haben Ihre Anfrage erhalten.
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns schnellst möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Mit freundlichen Grüßen
König Tours
Fehler aufgetreten