Legalisation für Ägypten

Was ist für die Legalisation zu beachten?

Bei der Legalisation für Ägypten, Mitglied der GHORFA-Staaten, gelten andere Regeln als in den Staaten, die die Haager Konvention unterschrieben haben. Eine Apostille ist demnach nicht ausreichend. Ägyptische Urkunden müssen im Regelfall durch die deutsche Botschaft legalisiert werden. Diese Legalisation ist die Überbeglaubigung eines Vorbeglaubigungsvermerks. Klingt kompliziert? Ist es auch. Darum bieten wir Ihnen einen Legalisations-Service für Ägypten an. 

Welche Dokumente müssen wo beglaubigt werden?

  • Zeugnisse, Zertifikate, Bescheinigungen müssen von der zuständigen Industrie- und Handelskammer beglaubigt werden
  • Gesundheits-, Genusstauglichkeits- und Radioaktivitätsbescheinigungen für Lebensmittel, -zusätze oder Fleisch-, Gemüse, Geflügelprodukte oder Getränke werden vom Gesundheits- bzw. Veterinäramt beglaubigt.
  • Urkundliche Dokumente wie Vollmachten, Agenturverträge, Handelsdokumente oder notarielle Beglaubigungen werden durch einen vereidigten Übersetzer übersetzt. Diese Übersetzungen werden anschließend vom Präsidenten des zuständigen Landgerichts beglaubigt.

Übersetzungen der Dokumente

Eine Übersetzung ist für die Legalisierung Ägypten in arabischer Sprache für Ägypten und in deutscher Sprache für Deutschland zwingend erforderlich. Auch Kopien der beglaubigten Dokumente müssen separat legalisiert werden.

Die arabische Republik Ägypten akzeptiert die Zahlungen zur Beglaubigung von Dokumenten nur Bargeld. Zusammen mit den komplexen Verfahren der GHORFA verkompliziert das die Legalisierung Ägypten für den nicht-Fachkundigen Reisenden. Wir können da Abhilfe schaffen. Wir arbeiten mit fachkundigen und beeidigten Übersetzern zusammen und kennen uns im Beglaubigungsverfahren bestens aus. Mit uns wird die Legalisierung Ägypten ein Kinderspiel.

Um eine Legalisierung Ihrer Dokumente bei uns in Auftrag zu geben, nutzen Sie unsere Bestellmaske und wählen Sie unter Ägypten die Legalisation aus.