Umzug nach  Bhutan
22.01.2024

Umzug nach Bhutan

Die Regierung von Bhutan unterstützt aktiv eine nachhaltige Entwicklung, die darauf abzielt, den Reichtum des Landes für künftige Generationen zu bewahren. Im Rahmen dieser Initiative bietet Bhutan eine Reihe von Anreizen für potenzielle Einwanderer, die sich im Land niederlassen möchten. Dazu gehören Steuerbefreiungen und die kostenlose Unterbringung von Kindern unter 16 Jahren, wodurch ein attraktives Umfeld für diejenigen geschaffen wird, die einen dauerhaften Aufenthalt in diesem faszinierenden Teil der Welt in Betracht ziehen.

Visum für den Umzug nach Bhutan

Um dauerhaft nach Bhutan zu ziehen, müssen Sie bei den bhutanischen Behörden eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Das Verfahren zur Erlangung einer dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung in Bhutan kann komplex sein und umfasst mehrere Schritte.

Einreisevisum: Der erste Schritt besteht darin, ein Visum für die Einreise in das Land zu erhalten. Dabei kann es sich um ein Touristenvisum oder eine andere Art von Visum handeln, das die Einreise nach Bhutan ermöglicht.

Antragstellung: Nach Ihrer Ankunft in Bhutan müssen Sie, wenn Sie einen dauerhaften Aufenthalt anstreben, bei den zuständigen Behörden eine entsprechende Genehmigung beantragen.

Prüfung des Antrags: Ihr Antrag wird von den bhutanischen Behörden geprüft. Dabei werden unter anderem Ihre Qualifikationen, die Umstände der Umsiedlung und die Einhaltung der bhutanischen Gesetze und Vorschriften überprüft.

Entscheidung und Benachrichtigung: Nach Abschluss des Prüfungsverfahrens wird Ihnen die Entscheidung mitgeteilt. Fällt die Entscheidung positiv aus, wird Ihnen ein Daueraufenthalt gewährt.

Es ist wichtig zu wissen, dass Bhutan eine nachhaltige Entwicklung unterstützt und bestrebt ist, seine Einzigartigkeit zu bewahren. Daher können die Prozesse der Auswanderung und des Daueraufenthalts im Einklang mit der nationalen Entwicklungsstrategie des Landes sorgfältig gesteuert werden.

Die besten Städte zum Leben in Bhutan

Thimphu ist die Hauptstadt und größte Stadt von Bhutan. Sie beherbergt wichtige kulturelle und administrative Einrichtungen sowie Einkaufszentren und Unterhaltungsmöglichkeiten. Die Stadt liegt im malerischen Tal des Flusses Wangchu.
Paro ist eine Stadt im Westen Bhutans, die für ihre vielen buddhistischen Tempel und Klöster bekannt ist. Sie ist ideal für diejenigen, die ein ruhiges Leben in einer spirituellen Atmosphäre suchen.
Bumthang ist eine kleine Stadt im Norden des Landes, umgeben von den majestätischen Himalayas. Berühmt für die Herstellung von Wollstoffen und Kunsthandwerk. Geeignet für Liebhaber der Berge und des ruhigen Provinzlebens.
Punakha - Liegt in einem subtropischen Tal im Westen Bhutans. Berühmt für den alten Punakha-Dzong-Palast. Ein großartiger Ort für Liebhaber des warmen Klimas und von Aktivitäten im Freien.

Unterkunft in Bhutan

Um einen ständigen Wohnsitz in Bhutan zu erhalten, muss ein Antrag in der vorgeschriebenen Form eingereicht werden. Der Erwerb der bhutanischen Staatsbürgerschaft erfolgt durch Einbürgerung, die an bestimmte Bedingungen geknüpft ist.
Personen, die das 21. Lebensjahr vollendet haben, können die bhutanische Staatsbürgerschaft beantragen. Darüber hinaus muss der Antragsteller seit mindestens fünfzehn Jahren rechtmäßig in Bhutan ansässig sein. Mit dieser Anforderung soll ein langfristiger und rechtmäßiger Aufenthalt im Land gewährleistet werden.
Eine wichtige Voraussetzung ist, dass der Antragsteller weder innerhalb noch außerhalb des Landes wegen einer Straftat vorbestraft ist. Diese Maßnahme soll die Sicherheit und die Einhaltung der Gesetze des Landes gewährleisten.
Um eine Daueraufenthaltsgenehmigung in Bhutan zu erhalten, muss also ein förmlicher Antrag gestellt werden, das Alter und die Wohnsitzvoraussetzungen müssen erfüllt sein, und der Antragsteller darf nicht vorbestraft sein.

Lebenshaltungskosten in Bhutan

Häuser in Thimphu, Bhutan

Wohnen in Bhutan für einen Expat - die Miete einer Wohnung in Thimphu (der Hauptstadt) kostet ab 300 $ pro Monat, die Miete eines Hauses in den Regionen - ab 500 $ pro Monat, der Kauf von Immobilien ist für Ausländer verboten.
Lebensmittel - Lebensmittel in Geschäften kosten etwa so viel wie in Europa, ein Mittagessen in einem Café oder Restaurant ab 5 $ pro Person.
Transport - öffentliche Verkehrsmittel in den Städten kosten etwa 0,5 Dollar pro Fahrt, Taxi - Anfangstarif von 2 Dollar, weitere 0,5 Dollar pro km, ein Mietwagen kostet ab 30 Dollar pro Tag.
Medizin und Bildung - Krankenversicherung ab 500 Dollar pro Jahr, öffentliche Schulen - ab 300 Dollar pro Monat und Kind.
So können Sie in Bhutan von 1000-1500 Dollar im Monat leben.

Krankenversicherung in Bhutan für Ausländer

In Bhutan gibt es ein einziges staatliches Krankenversicherungssystem für Staatsbürger und Einwohner, einschließlich Expats. Sie wird vom Gesundheitsministerium verwaltet und bietet eine medizinische Grundversorgung.
Gemäß den Vorschriften müssen Expats jährliche Prämien zwischen 1 % und 3 % ihres Einkommens zahlen. Die Versicherung deckt ambulante Behandlungen, Krankenhausaufenthalte, Notfallbehandlungen, Tests und einige Operationen ab.

Ist der Abschluss einer Versicherung in Bhutan obligatorisch?

Ja, eine Krankenversicherung ist für alle rechtmäßig in Bhutan lebenden Personen, einschließlich Expats, obligatorisch. Sie ist eine Voraussetzung für die Erteilung einer Arbeitserlaubnis.
Daher sind Expats automatisch in der staatlichen Krankenversicherung versichert, wenn sie nach Bhutan ziehen. Dies garantiert ihnen den Zugang zur medizinischen Grundversorgung im Land.

Kann ein Ausländer in Bhutan arbeiten?

Ja, Ausländer können in Bhutan arbeiten, aber es gibt einige Einschränkungen und Bedingungen. Um in dem Land beschäftigt zu werden, muss ein Ausländer ein Arbeitsvisum erhalten. Ein Arbeitgeber in Bhutan ist verpflichtet, ein Arbeitsvisum für einen bestimmten ausländischen Arbeitnehmer zu beantragen.
Da einheimische Bewerber bevorzugt werden, kommt die Einladung einer ausländischen Fachkraft nur dann in Frage, wenn vor Ort kein geeigneter Bewerber für die betreffende Stelle gefunden wird.
Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass Bhutan sich für eine nachhaltige Entwicklung und die Erhaltung seiner kulturellen und natürlichen Einzigartigkeit einsetzt. Daher kann die Zahl der Arbeitsplätze für Ausländer begrenzt sein, und die Anforderungen für die Erteilung von Arbeitsvisa können sorgfältig geregelt werden, um mit Bhutans Strategie der nachhaltigen Entwicklung in Einklang zu stehen.

Vor- und Nachteile des Lebens in Bhutan:

Vorteile:

  • Erstaunliche Natur - Berge, Wälder, saubere Luft
  • Reiche Kultur und spirituelle Traditionen
  • Niedrige Kriminalitätsrate, Sicherheit
  • Möglichkeit, einen maßvollen Lebensstil abseits von Hektik und Lärm zu führen
  • Günstige Wohnungen, Lebensmittel und Dienstleistungen im Vergleich zu Europa
  • Gute Gesundheitsversorgung und Bildungssystem
  • Möglichkeiten für Yoga, Meditation, Tourismus.

Nachteile:

  • Schlecht entwickelte Infrastruktur, vor allem in ländlichen Gegenden
  • Begrenzte Unterhaltungs- und Kulturangebote
  • Schwierigkeiten bei der Beschäftigung von Ausländern
  • Sprachbarriere, nicht jeder spricht Englisch
  • Relative Isolation des Landes
  • Im Vergleich zu europäischen Standards nicht sehr entwickelte Medizin
  • Eher konservative Gesellschaft mit vielen Regeln
War die Seite hilfreich für Sie?
Rate Like
1
Rate Dislike
0
Brauchen Sie mehr Details?
Möchten Sie ein Feedback oder einen Kommentar hinterlassen?
Haben Sie einen Fehler gefunden?
Hinterlasse einen kommentar
Vielen Dank, Ihr Feedback ist für uns wichtig!
Fehler beim Senden einer Nachricht.
Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Buch-dein-Visum.de-Team