Königtours - Ihr Visaspezialist

Aktuell

Alle News …weiter

Wichtige Mitteilung für China Reisende mit einem e-Visum ...weiter
Texas: Infos zur aktuellen Lage in den USA  ...weiter
Einschränkungen bei der Einreise nach Saudi Arabien ...weiter
Technische Störung bei e-Visum Beantragung ...weiter
Informatives E-Book zu Südafrika! ...weiter

Reisen mit dem Crew-Visum

Crew-Visum
Für Flugzeugbesatzungen gibt es spezielle Crew-Visa.

Crew-Visum – Was ist das?

Sie benötigen ein sogenanntes Crew-Visum, wenn Sie als Mitarbeiter einer Fluggesellschaft, eines Schifftransport- oder Bahnunternehmens in ein visumpflichtiges Land reisen. Die gleiche Regelung gilt für Kapitäne und Piloten, die mit ihrem eigenen Boot oder einem Privatjet die Landesgrenze überqueren. Je nachdem welche Zwischenstationen auf der Reiseroute liegen, sind nicht nur für die Einreise in der Zieldestination, sondern auch für die Transitaufenthalte Visa erforderlich. Darüber hinaus ist das Visum für Crewmitglieder für manche Fahrzeugführer, die grenzüberschreitende Transporte durchführen, eine Option. Das Crew-Visum ist nicht zu verwechseln mit dem Visum auf Einladung eines Crew-Mitgliedes, das für mitreisende Familienmitglieder und Freunde in Betracht kommt. Es ist genau genommen eine besondere Form eines Arbeitsvisums.


Welche Voraussetzungen sind für die Einreise mit dem Crew-Visum zu erfüllen?

Wenn Sie ein Visum für Crew-Personal beantragen, sind Sie selbstredend verpflichtet, Ihren Berufsstand nachzuweisen. Ein Visum erhalten Sie nur dann, wenn Sie z. B. Bahnfahrer, Stewardess oder Steward, Pilot oder Mitglied einer Schiffsbesatzung sind und die landesspezifischen Bedingungen für eine Einreise erfüllen. Bei der Antragsstellung für das Visum verlangt das zuständige Konsulat des Reiselandes in Deutschland eine Reihe von Unterlagen von Ihnen. Hierzu zählen in China und in anderen Staaten beispielsweise alle oder einige der folgenden Papiere:


  • ausgefüllter Visumantrag
  • farbiges Passbild
  • gültiger Reisepass
  • offizielle Einladung des Arbeitgebers für das Zielland
  • bei beabsichtigter Mehrfacheinreise: Nachweis vorheriger Aufenthalte
  • bei verlängerter Geltungsdauer des Visums (i. d. R. 1 Jahr): amtliche Einladung

  • Piloten benötigen die folgenden Dokumente:


    • gültiger Reisepass
    • farbiges Passbild
    • Bestätigungsseite vom Antrag
    • Bestätigung der Bezahlung
    • Terminbestätigung


    Der Einladungsbrief Ihres Arbeitgebers (z. B. Reederei oder Fluggesellschaft) muss Angaben zu Reisezweck und -dauer sowie die vollständigen Kontaktdaten der Firma und persönliche Daten des Antragstellers enthalten. Auch Unterschrift und Stempel dürfen nicht fehlen. Wer privat einreist, bekommt die Einladung beispielsweise von einem Geschäftspartner oder Behörde im Zielland.


    Exkurs: Visum auf Einladung eines Crew-Mitglieds – Was ist das?

    Angestellte einiger Transportunternehmen, meist Fluggesellschaften, haben die Möglichkeit Ihre Familie oder Bekannte mit auf eine Dienstreise zu nehmen. Die Gäste checken wie die Besatzung im Crew-Hotel ein. Weil die Mitreisenden in der Regel weder einen Hotel-Voucher noch eine andere Art von Invitation Letter besitzen, haben sie die Option, sich von dem verwandten oder befreundeten Crew-Mitglied einladen zu lassen. In die Einladung gehören u. a. biographische Daten der Begleitperson, die Kontaktadresse des Hotels und Informationen zu den Flugdaten. Darüber hinaus ist der Dienstausweis des Einladenden erforderlich. Für die rechtmäßige Nutzung des Visums gilt die Auflage, dass der Antragssteller den Hin- und Rückflug zusammen mit der einladenden Person antritt. Darüber hinaus ist eine Unterbringung in einer separaten Unterkunft untersagt.


    Wie lange ist ein Crew-Visum gültig?

    Die Gültigkeitsdauer des Visums hängt von den Bestimmungen der Einreisebehörden in den visumpflichtigen Ländern und von Ihren persönlichen Reiseabsichten ab. In China beispielsweise
    erhalten Sie Visa, die vom Tag der Ausstellung an 90 Tage lang zur ein- oder zweifachen Einreise berechtigen. Andere Varianten gestatten die Mehrfacheinreise innerhalb eines halben oder sogar ganzen Jahres. Der Grenzübertritt hat innerhalb des Geltungszeitraumes zu erfolgen. Der Aufenthalt selbst darf in der Regel über die Gültigkeit des Crew-Visums hinausgehen, die maximale Anzahl an Tagen jedoch nicht überschreiten.