Einreisebestimmungen für Botswana – Alle Informationen auf einen Blick

Die Einreise nach Botswana sollte gut vorbereitet sein

Wenn Sie Botswana einen Besuch abstatten wollen, sollten Sie sich ein paar Monate im Vorfeld über die Bestimmungen für eine Einreise in das afrikanische Land informieren.

Das Ausstellen von Visa, das Aufbauen eines optimal wirkenden Impfschutzes und das Organisieren wichtiger Dokumente erfordern einige Zeit. Für Personen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich ist bei Vorliegen eines gültigen Reisepasses kein Visum erforderlich, sofern die Urlaubsdauer 90 Tage nicht überschreitet. Allerdings muss der Ausweis über vier freie Seiten verfügen und bei der Ankunft im Land eine Gültigkeit von mindestens sechs Monaten aufweisen.

Am Flughafen und an Grenzübergängen gibt es mit dem Dokument die Einreiseerlaubnis kostenlos und Reisepässe für Kinder werden anerkannt. 

Ein vorläufiger Reisepass berechtigt nur zur Einreise nach Botswana, wenn es dazu ein gültiges Visum, das sich bei buch-dein-visum.de spielend einfach bestellen lässt, gibt. Mit einem Personalausweis können Sie das Land im südlichen Afrika nicht besuchen.

Für die Einreisebestimmungen bezüglich der Pandemie gilt derzeit, dass vollständig geimpfte Touristen mit entsprechendem Impfnachweis zur Einreise befugt sind. Ein zusätzlicher PCR-Test ist in solch einem Fall vor Antritt des Fluges nicht notwendig.

Fehlt Ihnen ein Impfnachweis, gelingt die Einreise auch mit einem negativen PCR-Test. Älter als 72 Stunden darf dieser jedoch nicht sein. Ohne einen im Abreiseort vorgenommenen Test und bei abgelaufenem Testnachweis müssen Sie sich in Botswana unmittelbar nach der Ankunft einem PCR-Test unterziehen.

Ist dieser positiv, geht es auf eigene Kosten für fünf Tage in Quarantäne. Bei einem negativen Ergebnis können Sie das Land ohne Einschränkungen bereisen.

Die Einreisebestimmungen umfassen bei einem Abreiseort in Europa keine Impfpflichten. Das Land liegt allerdings in den Tropen und gefährliche Erreger können den Urlaub schnell in einem Desaster enden lassen. Vor dem Besuch ist deshalb ein guter Immunschutz gegen die typischen Tropenkrankheiten aufzubauen, damit Sie die Schönheit Botswanas ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen genießen können.

Logo buch-dein-visum.de

e-Visum für Botswana online GÜNSTIG 

jetzt beantragen

Wann ist ein Visum notwendig?

Personen, die Botswana für ein paar Tage oder Wochen als Touristen bereisen wollen, benötigen mit gültigem Reisepass keine Visa. Voraussetzung ist, dass sie Staatsbürger bestimmter Länder sind.

Neben Deutschland, Österreich und der Schweiz zählen Andorra, Argentinien, Australien, Belgien, Liechtenstein, Brasilien, Chile, Costa Rica, Dänemark, Ecuador, Estland, Norwegen, Großbritannien, Kanada, Kolumbien, Kroatien, die Niederlande, Slowenien, Slowakei, Spanien, Portugal, die Philippinen, Finnland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Irland, Island, Italien und der Vatikan, Japan, Lettland, Litauen, Luxemburg, Mexiko, Monaco, Neuseeland, Norwegen, Palästina, Panama, Paraguay, Peru, Polen, Tschechien, die Türkei, Uruguay und Venezuela zu den Staaten, für die Visumfreiheit besteht.

Wenn Sie kein Staatsangehöriger dieser Länder sind, ist ein Visum notwendig. Bei einem Aufenthalt in Botswana, der länger als 90 Tage dauert, müssen Sie ebenso eine solche Bestätigung beantragen.

Ist der Besuch geschäftlicher Natur, wird bei Einreise nach Botsuana auch eine spezielle Genehmigung verlangt. Für Business e-Visa müssen Sie den Kontakt des jeweiligen Partners beziehungsweise Unternehmens in Botswana angeben. Bei vorläufig ausgestellten Reisepässen kommen Sie um eine Antragsstellung für ein Visum nicht herum.

Für Studenten gibt es besondere Visa, die einen Nachweis von der Bildungseinrichtung im afrikanischen Land erfordert. Wollen Sie das Staatsgebiet für eine Weiterreise in ein anderes nutzen, ist ein Transitvisum mit einer Gültigkeit von maximal sieben Tagen das richtige Dokument.

Ganz unkompliziert lässt sich ein Visum bei buch-dein-visum.de bekommen. Die Antragstellung ist leicht zu verstehen und bei aufkommenden Fragen steht ein hilfsbereiter Kundendienst parat.

Welche Impfungen sind erforderlich?

Botswana ist ein Land in tropischen Gefilden und damit Risikogebiet für Erreger gefährlicher Krankheiten. Reisen Sie aus Ländern ein, in denen Gelbfieber verbreitet ist, müssen Sie eine Impfung dagegen vorweisen. In der Regel umfasst dies Staaten in Ost- und Zentralafrika.

Obwohl gegen die Erreger von Polio, Pertussis, Diphtherie, Tetanus, Masern sowie Hepatitis A keine Impfpflicht besteht, sollten Sie besser mit entsprechendem Immunschutz nach Afrika reisen. Bei längeren Besuchen und bevorstehendem Umgang mit Tieren ist auch ein Schutz gegen Tollwut sinnvoll.

Daneben sind Impfungen gegen Typhus und Hepatitis B zu empfehlen. Letzteres ist vor allem bei engerem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung ratsam. Einen Impfstoff gegen Malaria gibt es noch nicht, deshalb ist für bestimmte Regionen in Botsuana eine Prophylaxe zweckmäßig.

Insbesondere der Norden des Landes ist ein Hochrisikogebiet, das einen gewissen Schutz erfordert. Hier ist die Einnahme eines Malaria-Medikaments vor dem Urlaub anzuraten. Gaborone und der südliche Teil Botswanas gelten weitestgehend als risikoarm. Mit einem effektiven Mückenschutz in Form von Sprays sowie Moskitonetzen über dem Bett halten Sie die Gefahr klein.

Botswana mit Kind bereisen

Wenn Sie auf Ihrer Reise nach Botswana ein Kind mitnehmen wollen, gelten spezielle Bestimmungen. Bei Personen, die unter 18 Jahre alt sind, ist eine Geburtsurkunde zum Vorzeigen Pflicht. Das Dokument sollte in englischer Sprache verfasst sein, damit es keine Verständigungsprobleme gibt. Mit einer beglaubigten Übersetzung beziehungsweise einer internationalen Geburtsurkunde sind Sie auf der sicheren Seite.

Auch für die ganz Kleinen ist der Nachweis zu erbringen. Ein Vermerk über den Nachwuchs im Reisepass ist seit 2012 nicht mehr ausreichend.

Für Kinder benötigen Sie ebenfalls einen noch sechs Monate gültigen Reisepass mit mindestens vier leeren Seiten. Reist nur ein oder kein Elternteil mit, ist zudem eine notariell beglaubigte eidesstattliche Versicherung mit der Zustimmung der daheimgebliebenen Sorgeberechtigten auf Englisch vorzulegen, die nicht älter als sechs Monate sein darf. Aus der Vollmacht muss konkret hervorgehen, dass es sich um den aktuellen Urlaub handelt. Außerdem sind beglaubigte Kopien vom Pass und die Kontaktdaten der nicht anwesenden Elternteile erforderlich.

Mit dem Hund nach Afrika

Botsuana können Sie auch mit Ihrem Hund besuchen. Alle Importe lebender Tiere werden im Hauptquartier in Gaborone geregelt und genehmigt. Stellen Sie den Antrag auf die Einfuhr des Vierbeiners beim zuständigen Landwirtschaftsministerium.

Folgende Informationen sind für einen positiven Bescheid vonnöten: Vollständiger Name und Adresse des Einführenden, die Rasse und das Geschlecht des Hundes, das Land und die Gemeinde, aus dem das Tier stammt sowie das genaue Reiseziel.

Für nähere Informationen lässt sich das zuständige Ministerium unter der Telefonnummer +2673950753 erreichen. Für den Kontakt per E-Mail wenden Sie sich an die Adresse kgalekhutle@gov.bw. Das Ausstellen der Genehmigung dauert eine Weile, deshalb ist eine frühzeitige Antragstellung zu empfehlen.

Sparen Sie sich die Mühe und überlassen Sie uns die Anmeldung Ihres Hundes.

Was der botsuanische Zoll erlaubt und nicht erlaubt

Hinsichtlich der Einfuhrbestimmungen bestehen in Botsuana keine großen Einschränkungen. An Fremd- und Landeswährung können Sie so viel mitnehmen, wie Sie wollen. Die Höhe der Summe muss ab einem Gegenwert von 10.000 Pula bei der Einreise allerdings angegeben werden.

Bei der Abreise ist darauf zu achten, dass nicht mehr als 50 Botswanische Pula im Portemonnaie sind. Andere Währungen dürfen die bei der Ankunft deklarierte Summe nicht übersteigen. Urlauber können 20 Zigarren, 200 Zigaretten und 250 Gramm Tabak einführen. In puncto alkoholische Getränke sind zwei Liter Wein und ein Liter Spirituosen erlaubt. Tabakprodukte und Alkohol dürfen nur Personen über 18 Jahre mitnehmen. Parfum darf bis zu 50 Milliliter und Eau de Toilette bis zu 250 Milliliter ins Gepäck.

Die Mitnahme von Waffen ist lediglich für Jagdzwecke gestattet, sofern eine Einfuhrerlaubnis vorliegt. Diese ist kostenpflichtig und auf vier Wochen begrenzt.

Nicht erlaubt ist die Mitnahme Plastiktüten. Auch auf pornografische Produkte und Drogen besteht ein Einfuhrverbot. Darüber hinaus ist das Mitnehmen von Milch- und Fleischprodukten nicht gestattet.

Wer Waren importieren will, die die typischen Mengen übersteigen, braucht eine Genehmigung von der botswanischen Zollbehörde. Seit 1969 gehört das Land zur Zollunion Southern African Common Customs Area, deshalb ist das Einführen von Gütern aus den zugehörigen Staaten Südafrika, Lesotho, Swaziland und Namibia zollfrei. Wenn Sie nicht aus diesen Ländern einreisen, dürfen die Sachen in Ihrem Gepäck einen Gesamtwert von 10.000 Südafrikanischen Rand nicht übersteigen.

Flughäfen in Botswana

In Botswana befinden sich einige Flughäfen, die über das ganze Land verteilt sind. Sir Seretse Khama ist der internationale Flughafen der Hauptstadt Gaborone, der nördlich der Metropole liegt. Die vier Fluggesellschaften Air Botswana, Ethiopian Airlines, South African Express und Qatar Airways steuern den Airport an und verbinden ihn mit Reisezielen innerhalb des Landes sowie mit Addis Abeba, Harare, Johannesburg, Windhoek und Doha.

Von Deutschland aus sind keine Direktflüge möglich. Meist geht es erst nach Frankfurt am Main, Paris, Madrid oder Amsterdam und anschließend nach Johannisburg oder Windhoek, bis botswanischer Boden erreicht werden kann. Der Maun Airport in der gleichnamigen Stadt ist der ideale Anlaufpunkt für Reisen in das Okavangodelta. Hier werden vor allem Charterflüge angeboten, die Touristen unter anderem in das atemberaubende Binnendelta des Okavangos transportieren.

Es bestehen auch Verbindungen nach Gaborone und Kasane. Südafrika und Windhoek werden ebenfalls vom Maun Airport angeflogen. Weitere wichtige Flughäfen Botswanas sind der Kasane Airport in Kasane und der Francistown Airport in Francistown.

Botswana als Transitland nutzen

Wenn Sie über Botswana in ein anderes Land reisen, benötigen Sie kein Transitvisum, sofern Sie mit demselben Flugzeug und vom selben Flughafen, an dem Sie angekommen sind, abfliegen. Möchten Sie den Flughafen für maximal sieben Tage verlassen, ist ein Transitvisum vonnöten, das Ihren Aufenthalt legitimiert. Das Visum kann nicht verlängert werden, egal welche Gründe vorliegen.

Mit einem Transitvisum dürfen Sie weder einer Arbeit nachgehen, noch eine Ausbildung oder ein Studium beginnen. Für die Ausstellung eines solchen Visums sind unter anderem die Flugdaten und Unterkunftsbuchungen beziehungsweise eine Wohnadresse in Botswana anzugeben.

Auch ein Nachweis für die Fortsetzung Ihrer Reise wie Visa für andere Länder oder eine bestätigte Weiterbuchung muss innerhalb von drei Tagen vorgelegt werden. Spediteure und Reiseveranstalter haben bis zu 14 Tage Zeit, um den Nachweis einer grenzüberschreitenden Reisegenehmigung zu erbringen.

Auslandsvertretungen in Gaborone und Maun

Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland finden Sie in der Queens Road 1079-1084. Hier erhalten Sie Hilfe bei allen konsularischen Angelegenheiten. Bei Kontakt per Post schreiben Sie an die Adresse Embassy of the Federal Republic of Germany, P.O. Box 315, Gaborone, Botsuana. Leiterin ist Margit Hellwig-Bötte, die Sie gern direkt anschreiben können.

Telefonisch ist die Botschaft unter der Nummer +267 3953143 zu erreichen. Für dringende Fragen steht ein Notfalltelefon zur Verfügung, das Sie unter +267 71300139 erreichen können. Probleme mit Visa werden darüber nicht bearbeitet.

Wollen Sie ein Fax schicken, nutzen Sie die Nummer +267 3953038. Die Internetseite der Botschaft in Gaborone lautet http://www.gaborone.diplo.de. Hierüber lässt sich per Online-Formular ebenfalls Kontakt mit der Auslandsvertretung herstellen.

In Maun ist die Honorarkonsulin Dr. Michaela Kruck tätig. Ihr Amtsbereich umfasst die Distrikte Chobe, Ghanzi und den Nordwest-Distrikt. Vor Ort finden Sie die Auslandsvertretung in der Moeti Road Plot No. 448 bei der Okavango Air Rescue, einer Organisation zur Notfallrettung im Norden Botswanas.

Postalisch ist die Konsulin über die Anschrift Honorary Consul of the Federal Republic of Germany, Okavango Air Rescue, P. O. Box 1966, Maun, Botsuana zu erreichen. Die E-Mail-Adresse lautet maun@hk-diplo.de.

Für telefonischen Kontakt wählen Sie +267 6861616, ein Fax schicken Sie an die Nummer +267 6861660. Die Amtssprache in den Auslandsvertretungen ist Englisch. Bei weniger gut ausgeprägten Sprachkenntnissen wird Ihnen natürlich auch auf Deutsch weitergeholfen.

Weitere Fragen zu Einreisebestimmungen?

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und werden uns bemühen, diese innerhalb von 48 Stunden zu beantworten.
Wir haben Ihre Anfrage erhalten.
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns schnellst möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Mit freundlichen Grüßen
König Tours
Fehler aufgetreten