Königtours - Ihr Visaspezialist

Aktuell

Alle News …weiter

Informatives E-Book zu Südafrika! ...weiter
Visum Uganda - Neues Antragsverfahren ...weiter
Längere Antragszeiten bei Visa nach Algerien und Ghana ...weiter
Längere Wartezeit einplanen bei Flugreisen in die USA ...weiter
Verzögerungen bei der Vergabe von Turkmenistan Visa ...weiter

Humanitäres Visum für Russland

Humanitäres Visum Russland
Das humanitäre Visum gibt es für Reisen in den Bereichen Sport, Kultur, Kunst etc.

Humanitäres Visum Russland – wofür?

Die Russische Föderation stellt ein humanitäres Visum (auch: Humanitärvisum) an Personen aus, die Russland mit einer der folgenden Absichten oder aus vergleichbaren Gründen bereisen:


  • Ausüben wissenschaftlicher, kultureller oder künstlerischer Tätigkeiten
  • kultureller Austausch
  • Teilnahme an Sportveranstaltungen
  • Beteiligung an politischen Ereignissen
  • Reisen zu religiösen Zwecken (auch für Pilgerreisen)
  • Mitarbeit bei Wohltätigkeitsorganisation in Russland
  • Leistung humanitärer Hilfe


Die Reisegenehmigung für humanitäre Angelegenheiten ist auch unter den Bezeichnungen kulturelles Visum und Kulturvisum für Russland bekannt.



Welche Voraussetzungen gelten für humanitäre Visa?

Um ein humanitäres Visum für einen der oben genannten Reisezwecke zu beantragen, benötigen Sie eine Einladung, auch Visa Support Letter oder Voucher genannt. Falls Sie die Aufnahme einer Tätigkeit bei einer staatlich anerkannten Organisation oder einem russischen Unternehmen planen, wenden Sie sich bitte an Ihren dortigen Ansprechpartner, um einen Einladungsbrief anzufordern. Ist Ihr Gastgeber nicht staatlich registriert, hat er die Option, einen Visa Support Letter beim Föderalen Migrationsdienst der Russischen Föderation (FMS) zu beantragen. Alternativ ist die Befürwortung der Visaerteilung durch das russische Auswärtige Amt (MID) gültig.

In das Einladungsschreiben (schriftliche Ersuchen) einer russischen Firma, Organisation oder juristischen Person gehören folgende Angaben:


  • zum eingeladenen Besucher (Antragssteller):
    Vorname, Nachname, Geschlecht, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Reisepassnummer, Zeitraum der Reise, Reisezweck, Häufigkeit der Einreisen, Informationen zur Reiseroute.
  • zur gastgebenden Firma, Organisation oder juristischen Person:
    Adresse, Steuernummer, Register- und Anmeldenummer, Name und Funktion der unterzeichnenden Person (z. B. Generaldirektor), Unternehmenssiegel


Neben der Einladung sind der russischen Botschaft oder dem russischen Konsulat – wie bei allen Visumarten – persönliche Unterlagen wie Reisepass, Antragsformular, Passfotos, Versicherungsnachweis etc. vorzulegen (am Ende dieser Seite gelistet). Im Rahmen Ihrer Bestellung erhalten Sie eine detaillierte Liste sowie Hilfestellungen zu den einzureichenden Unterlagen.

Der Visumantrag auf ein humanitäres Visum ist stets vor Reiseantritt zu stellen. Es ist nicht möglich, zunächst mit einem Touristenvisum einzureisen und dieses vor Ort umschreiben zu lassen. Die Konsularabteilungen versehen den Reisepass des Antragstellers noch in seinem Heimatland mit einem Visaaufkleber.


Mit welcher Gültigkeitsdauer sind kulturelle Visa erhältlich?

Die Gültigkeit von Humanitärvisa richtet sich nach den Angaben im Einladungsbrief. Grundsätzlich unterscheiden die russischen Auslandsvertretungen folgende Laufzeiten und Einreisehäufigkeiten:


  • bis zu 90 Tage bei einmaliger oder zweimaliger Einreise
  • bis zu 1 Jahr bei mehrmaliger Einreise
    Ein solches Visum erhalten Sie nur, wenn Sie im Vorjahr (innerhalb der vergangenen 12 Monate) ein Visum (außer Transitvisum) besessen und genutzt haben.
  • bis zu 2, 3, 4, 5 Jahren bei mehrmaliger Einreise
    Voraussetzung ist, dass Sie in den zwei vorausgegangenen Jahren zwei Jahresvisa zur Mehrfacheinreise erhalten und verwendet haben.


Inhabern eines mehrmaligen Humanitärvisums mit einer Laufzeit von einem Jahr oder mehreren Jahren ist ein Aufenthalt von maximal 90 Tagen innerhalb eines Zeitabschnitts von 180 Tagen gestattet.

In unserer Bestellmaske ist das humanitäre Visum für Russland als Visum-Typ "Humanitäre und kulturelle Zwecke" gekennzeichnet.




Humanitär Visum Russland bei vorhandener Einladung


Reisepass
  • im Original
  • 6 Monate gültig
  • zwei leere Seiten
Passfoto
  • farbiges Passbild
  • biometrisch
  • nicht älter als 2 Jahre
  • im Format 3,5×4,5
Einladung
  • als Kopie
Auslandskrankenversicherung
Rückkehrwilligkeit
Ausbürgerungsbescheid
  • nur von ehemaligen russischen Staatsbürgern
    (bei Auswanderung ab 1992 aus dem heutigen Russland)

zusätzlich für Personen mit Behinderung


Schwerbehinderten-Ausweis
  • als Kopie
  • ab 60% Behinderung

zusätzlich für nicht-deutsche Antragsteller


Meldebestätigung
  • für Deutschland
  • in Kopie
  • nicht erforderlich von Antragstellern aus der Schweiz und Österreich

Das könnte Sie auch interessieren:

Tasten, jetzt buchen: Russland Reisen

Russland Reisen buchen

Entdecken Sie die Reise-Vielfalt eines faszinierenden Landes. Moskau, St. Petersburg, Kaliningrad oder eine Fahrt mit der Transsib: Dies und noch mehr bietet Ihnen König Tours mit einer breiten Auswahl an Reisen nach Russland.