Königtours - Ihr Visaspezialist

Aktuell

Alle News …weiter

Einreiseverbot für die USA – 3. Version! ...weiter
Geänderte Zustellzeiten bei UPS ...weiter
Beantragung E-Visa Kenia: Störungen behoben ...weiter
Nigeria: Verzögerungen bei Bearbeitung Nigeria-Visa ...weiter
Präsidentschaftswahlen in Kenia ...weiter

Registrierung in China

Registrierung China
In China besteht für ausländische Reisende eine Registrierungspflicht.

Regeln für Ausländer in China

In China ist eine Registrierung unabhängig vom Reisezweck verpflichtend für alle Ausländer, die sich im Land aufhalten. Die Anmeldung ist in der Regel innerhalb von 24 Stunden nach der Grenzüberschreitung bei der lokalen Sicherheitsbehörde (Polizeistation) vorzunehmen.

Berücksichtigen Sie darüber hinaus bitte, dass während der gesamten Reise eine Ausweispflicht besteht. Sie sind verpflichtet, Ihren Reisepass mit dem gültigen Visum griffbereit zu haben. Sollten Sie Ihren Pass verlieren, wenden Sie sich so schnell wie möglich an die Deutsche Botschaft in China.


Reisezweck und Vorgehensweise bei der Registrierung

Wenn Sie als Tourist in einem Hotel wohnen, erfolgt die Anmeldung nach dem Check-In automatisch durch die Unterkunft. Ist Ihr Reiseabsicht nicht touristisch, sind Sie selbst oder Ihr Gastgeber dafür verantwortlich, die Registrierungsformalitäten einzuhalten.

Arbeiten Sie z. B. für ein Unternehmen in China, ist Ihr Arbeitgeber dazu verpflichtet, das Einwohnermeldeamt (Polizei) von Ihrer Anstellung in Kenntnis zu setzen.

Für Inhaber eines Studentenvisums (Typ X1-Visum), eines Arbeitsvisums (Z-Visum), eines Dauervisums (D-Visum) oder Journalistenvisums (Typ J1-Visum) gilt die Auflage, sich innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise bei der örtlichen Polizeibehörde registrieren zu lassen. Das zuständige Amt stellt im Anschluss an die Registrierung eine längerfristige Aufenthaltsgenehmigung aus, welche das ursprüngliche Visum ersetzt.

Transitreisende, die sich länger als einen Tag in China aufhalten, sind nicht von der Registrierungspflicht befreit. Auch bei ihnen greift die 24-Stunden-Regelung.


Wozu dient die Registrierung?

China ist darin bestrebt, die Anzahl der illegal im Land lebenden oder arbeitenden Personen zu verringern. Deshalb behalten sich die Immigrations- und Sicherheitsbehörden vor, die Reiseabsichten von Ausländern zu kontrollieren. Es empfiehlt sich, eine Registrierung in China schnellstmöglich – spätestens aber innerhalb von 24 Stunden – vornehmen zu lassen. Bei Versäumen der Fristen ist mit Bußen zu rechnen. Darüber hinaus sind Komplikationen möglich, wenn Sie vor Ort eine längere Aufenthaltsbewilligung erbeten und nicht offiziell registriert sind.